Snooker
Zwei Tage nach Sensationssieg gegen Weltmeister: Für Aargauer Snooker-Profi sind die UK Championship zu Ende

Der 24-jährige Fricktaler (Weltnummer 66) unterliegt im Sechzehntelfinal Jamie Jones (Weltnummer 104) aus Wales mit 4:6 Frames. Ursenbacher brachte zu wenig Konstanz auf den Tisch und verpasste so seinen Vorstoss in den Achtelfinal.

Dean Fuss
Merken
Drucken
Teilen
Der Fricktaler Snookerprofi Alexander Ursenbacher scheitert an den UK Championship in der 3. Runde.

Der Fricktaler Snookerprofi Alexander Ursenbacher scheitert an den UK Championship in der 3. Runde.

zvg

Für Alexander Ursenbacher sind die UK Championship in Milton Keynes im Sechzehntelfinal zu Ende gegangen. Der 24-jährige Fricktaler Profi unterlag im Sechzehntelfinal dem Waliser Jamie Jones nach einem zähen und rund vier-stündigen Match mit 4:6 Frames.

Damit ist das UK Championship, nach der WM das zweitwichtigste Turnier des Jahres in der Welt des Snookers, für Ursenbacher in der 3. Runde zu Ende. Zwei Tage nach seinem erneuten Sensationssieg gegen Weltmeister und Snooker-Legende Ronnie O'Sullivan – gegen den der Fricktaler mittlerweile eine 2:0-Bilanz aufweist – spielte die Ursenbacher (Weltnummer 66) zu wenig konstant, um Jones (Weltnummer 104) zu bezwingen.

Finanziell zahlt sich der Vorstoss Ursenbachers bis in den Sechzehntelfinal aus: Der Sohn einer Portugiesin und eines Schweizers kassiert dafür ein Preisgeld von 14'000 Franken.