Ski Freestyle
Schweizer Mini-Delegation für die Freestyle-WM

Bei den Flugakrobaten und Fahrkünstlern der Ski-Szene geben die Athleten aus China und Nordamerika den Ton an. Die Schweizer Delegation für die Skiakrobatik ist so klein wie noch nie.

Sven Schoch
Drucken
Der Solothurner Mischa Gasser trat schon an den Olympischen Spielen in Sotschi an und ist auch in der Schweizer Delegation für die WM.

Der Solothurner Mischa Gasser trat schon an den Olympischen Spielen in Sotschi an und ist auch in der Schweizer Delegation für die WM.

Keystone

Michel Roth ist seit bald einem Vierteljahrhundert Kopf und Seele des nationalen Aerials-Teams. Für ihn ist der Sport der Schrauben und Saltos keine Frage des Geldes, sondern eine reine Herzensangelegenheit. Entsprechend weh taten ihm die Rücktrittswelle (Renato Ulrich, Thomas Lambert und Andreas Isoz) und die schwere Verletzung von Christopher Lambert. Auf die A-Kader-Springerin Tanja Schäfer (Reha nach Schulteroperation) muss der innovative Coach und renommierte Schanzenbauer ebenso verzichten.

Die Junioren-Delegation rückt nach

In der Qualifikation von heute Mittwoch wird Roth einzig Mischa Gasser (23) und Dimitri Isler (21) einsetzen, der auf Juniorenstufe zur internationalen Spitze zählte. Mit einer kleineren Selektion war der Aerials-Pionier nie zuvor angetreten. Das Repertoire von «nur» zwei verschiedenen Kombinationen mit Dreifachschrauben wird den Talenten unter normalen Umständen nicht zum Vorstoss unter die Top 12 genügen. «Der Lernprozess ist zentral», stellt Roth nach fast sechswöchiger Vorbereitung in Finnland klar.

«Um Tricks der höchsten Schwierigkeitsstufe zu zeigen, benötigt ein Athlet rund zehn Jahre Erfahrung im Weltcup.» Kurzfristig sind keine Topklassierungen zu erwarten. Olympia-Gold (Evelyne Leu/2006) hat Roth in seiner Trainerbilanz vorzuweisen, ein WM-Titelgewinn wird für ihn immer ein Wunschtraum bleiben.

Buckel-Chance?

Im Buckelsegment (Moguls) könnte die mittlerweile sechs Weltmeisterschaften umfassende und 14-jährige Medaillenflaute enden. Im Fall von Deborah Scanzio, während zwölf Jahren für Italien startberechtigt, ist der Gewinn einer sechsten Schweizer WM-Medaille ein halbes Jahr nach ihrer Rückkehr zum Stammverband nicht kategorisch auszuschliessen.

Und mit dem Tessiner Marco Tadé (19) sandte ein bislang Namenloser als Weltcup-Dritter ein Signal der Stärke aus dem Deer Valley. Der Teenager war zuvor nicht einmal auf dem WM-Radar der Verbandsverantwortlichen erschienen.

Die gesamte Schweizer Delegation an der Ski-Freestyle-WM

Aerials (Qualifikation am 14.01.; Finals am 15.01.):

Mischa Gasser, Solothurn
Dimitri Isler, Tennwil

Snowboardcross (Qualifikation am 15.01.; Finals am 16.01.):

Jérôme Lymann, Walenstadt
Kevin Klossner, Herrenschwanden
Sandra Gerber, Zollbrück
Emilie Aubry, Ipsach

Snowboard Halfpipe (Qualifikation am 16.01.; Finals am 17.01.):

Iouri Podladtchikov, Zürich
David Hablützel, Zumikon
Christian Haller, Zernez
Jan Scherrer, Ebnat-Kappel
Verena Rohrer, Sattel

Buckelpiste (Moguls am 18.01.; Dual Moguls am 19.01.):

Deborah Scanzio, Piotta
Marco Tadé, Tenero

Snowboard Slopestyle (Qualifikation am 19.01.; Finals am 21.01.):

Jonas Bösiger, Oberarth
Lucien Koch, Grabs
Lucas Baume, Le Brassus
Sina Candrian, Flims
Elena Könz, Chur
Lia-Mara Bösch, Alikon

Freeski Slopestyle (Qualifikation am 20.01.; Finals am 21.01.):

Die Selektionen der Freeski Slopestyler werden am 14. Januar bekannt gegeben.

Freeski Halfpipe (Qualifikation am 21.01.; Finals am 22.01.):

Die Selektionen der Freeski Halfpipe-Fahrerinnen und -Fahrer werden am 16. Januar bekannt gegeben.

Snowboard Alpin (PSL am 22.01.; PGS am 23.01.):

Patrizia Kummer, Mühlebach
Stefanie Müller, Davos Platz
Julie Zogg, Weite
Ladina Jenny, Lachen
Nevin Galmarini, Ardez
Kaspar Flütsch, Luzein
Silvan Flepp, Cumbel

Snowboard Big Air (Qualifikation am 23.01.; Finals am 24.01.):

Jonas Bösiger, Oberarth
Lucien Koch, Grabs
Jan Scherrer, Ebnat-Kappel
Pat Burgener, Crans-Montana
Sina Candrian, Flims
Elena Könz, Chur
Lia-Mara Bösch, Alikon

Skicross (Qualifikation am 24.01.; Finals am 25.01.):

Die Selektionen der Skicrosser werden am 14. Januar bekannt gegeben.

Aktuelle Nachrichten