Challenge League

Nach Peralta und Zverotic verlängert auch Goalie Ammeter: Noch neun FCA-Spieler haben ungewisse Zukunft

Nicholas Ammeter ist nun bis Ende Saison 2021/22 an den FCA gebunden

Nicholas Ammeter ist nun bis Ende Saison 2021/22 an den FCA gebunden

Goalie Nicholas Ammeter hat seinen Vertrag wie von der AZ angekündigt bis Ende Saison 2021/22 verlängert. Das 18-jährige Eigengewächs absolvierte die vergangene Spielzeit beim FC Baden, ehe er in diesem Sommer zum Stammgoalie beim FC Aarau aufstieg. Entgegen der skeptischen Stimmen im Vorfeld über die Nomination eines 18-Jährigen als Stammgoalie zeigt Ammeter bislang ansprechende bis gute Leistungen, weshalb die FCA-Verantwortlichen Ammeter nun langfristig gebunden haben.

Vor Ammeter verlängerten in dieser Woche bereits der rekonvaleszente Miguel Peralta und Captain Elsad Zverotic ihre Verträge bis jeweils Ende der Saison 2020/21. Damit reduziert sich im aktuellen 26-Mann-Kader die Anzahl Ende dieser Spielzeit auslaufender Verträge auf acht: Stefan Maierhofer, Marco Schneuwly, Giuseppe Leo, Markus Neumayr, Gezim Pepsi, Patrick Rossini, Anthony von Arx und Damir Mehidic.

Geoffroy Serey Dié ist nur bis Ende 2019 an den FCA gebunden ist. Bei gegenseitiger Sympathie und sportlichem Erfolg bis in die Winterpause stehen die Chancen gut, dass der Ivorer auch in der Rückrunde im Brügglifeld spielt. Im Januar stösst zudem Shkelzen Gashi zum FCA. 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1