Futsal
Friends United gewinnen den diesjährigen Futsal-Cup

Die Westaargauer bezwingen in einem spannenden Finalspiel den Schweizer Meister AFM Futsal Maniacs mit 3:1 und sichern sich erstmals in der Vereinsgeschichte den begehrten Pokal.

Hannes Hurter
Merken
Drucken
Teilen
Siegerfoto der AFV-Futsal-Cupsieger Friends United.

Siegerfoto der AFV-Futsal-Cupsieger Friends United.

Zur Verfügung gestellt

«Elf Freunde müsst ihr sein», lautet ein Klassiker unter den Fussballer-Sprüchen. Doch manchmal reichen auch neun: Captain Michael Koch und seine acht Mitspieler gewinnen zum ersten Mal den AFV Futsal-Cup.

Die «Friends United» drehten im Final einen 0:1-Rückstand gegen den amtierenden Schweizer Meister AFM Futsal Maniacs in einen 3:1-Sieg und holten sich dank ausgezeichneter Defensivarbeit und der grösseren Effizienz den Cup.

«Es ist ein wunderschönes Gefühl», sagt Michael Koch in den Katakomben der GoEasy-Arena in Siggenthal, «wir haben uns den Cupsieg zum Ziel gesetzt und sind nun überglücklich, dass wir das nun erreicht haben.» Der ehemalige Baden- und Muri-Spieler spricht von der wohl spielstärksten Mannschaft, die seine «Friends United» momentan stellen. «Wir wussten um die Stärken der Maniacs, haben heute jedoch defensiv ausgezeichnet agiert.»

Nach der frühen Maniacs-Führung durch Alessandro Facchinetti konnte Michael Koch praktisch im Gegenzug ausgleichen (3.). Ein Doppelschlag nach 17 Minuten durch Adriatik Alusi und Arben Balaj brachte die in Oftringen beheimateten «Friends United» auf die Siegerstrasse, die sie nicht wieder verlassen sollten und den Titel verdientermassen sicherten.

Der vom Aargauischen Fussballverband (AFV) organisierte Futsal-Cup war an Spannung teilweise kaum zu überbieten: Drei der vier Viertelfinals wurden erst im Penaltyschiessen entschieden, zweimal gewannen schliesslich die favorisierten Futsal-Mannschaften gegen die Rasenfussball-Teams.

In einem hochklassigen Halbfinal setzten sich die AFM Futsal Maniacs gegen Futsal Brugg im Spiel der derzeit bestklassierten Aargauer Futsal-Mannschaften mit 4:2 durch. Die «Friends United» gewannen im zweiten Halbfinal gegen den FC Neuenhof vorweg dank einer starken Schlussphase mit 7:3.

«Der AFV Futsal-Cup ist ein ausgezeichnetes Turnier», meinte Michael Koch, «wir werden nächstes Jahr natürlich erneut antreten, um den Pokal zu verteidigen.» Ob zu neunt oder zu elft, liess er zu diesem Zeitpunkt noch offen.