Einzelkritik
Die FCA-Spieler nach dem 3:0-Sieg gegen Chiasso in der Einzelkritik: Ciarrocchi mit der besten Note

Der FC Aarau gewinnt zu Hause gegen den FC Chiasso verdient mit 3:0. Torschützen sind Alessandro Ciarrocchi und Michaël Perrier. So wurden die Spieler bewertet:

Markus Brütsch
Drucken
Teilen
Doppeltorschütze für den FC Aarau: Alessandro Ciarrocchi.

Doppeltorschütze für den FC Aarau: Alessandro Ciarrocchi.

freshfocus
Steven Deana: 4.5 Wird dank der guten Arbeit seine Vorderleute nur wenig beschäftigt. Leitet mit einem perfekten Abschlag auf Rossini das 2:0 ein.
14 Bilder
Raoul Giger: 4.5 Der 20-Jährige verteidigt solid und zeigt mit dem einen oder anderen erfrischenden Rush viel Mut.
Pascal Thrier: 5.5 Agiert in der Innenverteidigung ohne Fehl und Tadel. Überzeugt mit einem ganz starken Stellungsspiel.
Marco Thaler: 5 Auch er hat alles im Griff. Eine saubere, abgeklärte Vorstellung des zweiten Innenverteidigers.
Damir Mehidic: 4.5 Spitzelt früh im Spiel Farrugia den Ball im letzten Moment weg. Überhaupt eine kämpferisch gute Leistung des Aussenverteidigers − mit einem «Bock» kurz vor Schluss.
Varol Tasar: 5 Bereitet mit einem genauen Zuspiel das 1:0 vor. Nach der Pause aber zu eigensinnig, als er schiesst, statt Ciarrocchi den Hattrick zu ermöglichen. Schlittert knapp am 4:0 vorbei.
Gilles Yapi: 3.5 Wunderbares Zuspiel vor dem 1:0 auf Passgeber Tasar. Dann aber packt ihn wieder die Gelbsucht: Zwei Verwarnungen innerhalb von zehn Minuten ergeben gelb-rot. Das darf einem solch erfahrenen Spieler einfach nicht passieren.
Michaël Perrier: 5 Antizipiert gut. Stopft im Mittelfeld viele Löcher. Wird für seine aufopfernde Arbeit mit dem 3:0 belohnt.
Gianluca Frontino: 4 Vergibt nach der Pause Doppelchance. Zu viele Ballverluste, verheddert sich immer wieder. Kann viel mehr.
Patrick Rossini: 4.5 Bereitet das 2:0 mit Präzisionsarbeit vor und ermöglicht auch Tasar eine Grosschance. Klare Leistungssteigerung gegenüber dem Wohlen-Spiel.
Alessandro Ciarrocchi: 5.5 Schiesst zwei Tore und bereitet uneigennützig eines vor: Ohne Zweifel der Mann des Spiels.
Ilir Zenuni: keine Note Erscheint zehn Minuten vor dem Ende für Tasar.
Norman Peyretti: keine Note Kommt sechs Minuten vor Schluss für Ciarrocchi.
Paulinho: keine Note Wird in der 92. Minute für Frontino eingewechselt.

Steven Deana: 4.5 Wird dank der guten Arbeit seine Vorderleute nur wenig beschäftigt. Leitet mit einem perfekten Abschlag auf Rossini das 2:0 ein.

Zur Verfügung gestellt

Aktuelle Nachrichten