Challenge League
Der FC Wohlen schafft den Ligaerhalt trotz Niederlage

Der FC Wohlen verliert in Bellinzona mit 0:5. Weil Nyon in Winterthur aber 1:2 verliert, bleiben die Freiämter in der Challenge League.

Ruedi Kuhn, Bellinzona
Drucken
Teilen
Bellinzonas Hakan Yakin (links) gegen Wohlens Alban Pnishi (Mitte) und Goalie Flamur Tahiraj

Bellinzonas Hakan Yakin (links) gegen Wohlens Alban Pnishi (Mitte) und Goalie Flamur Tahiraj

Keystone

Happy-End für den FC Wohlen trotz einer klaren Niederlage: Die Mannschaft von Trainer Ryszard Komornicki bleibt trotz der Niederlage in der zweithöchsten Spielklasse. Bellinzona führte bereits zur Pause dank Toren von Antonio Marchesano und Alessandro Ciarrocchi 2:0.

Nach dem Wechsel war Wohlen dem Anschlusstreffer sehr nahe. Daniele Romano, Matteo Tosetti mit einem Lattenschuss und Pascal Renfer verpassten das 2:1 nur knapp. Kurz vor Schluss trafen Hakan Yakin zweimal und Dragan Mihajlovic für die Tessiner doch noch zum 5:0. Für die Barrage gegen den FC Sion hat es den Tessinern aber wegen des Kantersiegs der Aarauer gegen Etoile Carouge aber trotzdem nicht gereicht.

Aktuelle Nachrichten