Beachsoccer Suzuki League
BSC HavanaShots Aargau will den Titel holen und vermeldet prominente Zuzüge

BSC Havana Shots Aargau steht vor dem Saisonstart. Der Club blickt zuversichtlich in die neue Saison und hegt Ambitionen auf die Titel.

Merken
Drucken
Teilen
Der neue spanische Nationalstürmer Llorenç Gomez Leon spielt neu bei den HavanaShots.
6 Bilder
Der Mitgründer der Shots, Sandro Spaccarotella, kehrt zurück.
Havanna Shots
Der neue Trainer Davor Ivcevic war zuvor bei den Chargers Baselland.
Der Spanier Eliott Mounoud steht neu im Tor bei den HavanaShots.
Angela Gonzalez wird neu für die medizinische Betreuung der Mannschaft zuständig sein.

Der neue spanische Nationalstürmer Llorenç Gomez Leon spielt neu bei den HavanaShots.

Michael von Wyl

Am Donnerstag startet das Team um den neuen Trainer Davor Ivcevic und der neuen medizinischen Betreuerin Angela Gonzalez in Solothurn in die neue Saison. Dieses Gespann wurde letztes Jahr mit dem Chargers Baselland Schweizermeister.

Das Team wurde nach wenigen Abgängen punktuell Verstärkt. Der Club konnte mit Sandro Spaccarotella einen Königstransfer landen. Der Mitgründer der Shots kehrt nach diversen Abstechern zu seinem Stammverein zurück. Präsident & Mitgründer Mike von Wyl freute sich sehr darüber. «Der verlorene Sohn kehrt endlich in die Heimat zurück». Zusätzlich werden dieses Jahr 2 Spanier, Eliott Mounoud (Torwart) und Llorenç Gomez Leon (Nationalspieler & Stürmer), das Team verstärken. Sie sind vom Club aus Torredembara, wo die Shots das Trainingslager miteinander absolvierten. Der Vorstand der Shots sieht dies als Erfahrungsaustausch zwischen den beiden Clubs. „Beide Clubs können voneinander profitieren. Es fliesst hier auch nicht Geldsummen wie im Rasenfussball. Es wäre ansonsten für uns einfach nicht machbar.“ erklärt Präsident Mike von Wyl. Die Mischung aus erfahrenen und jungen ambitionierten Spielern macht das Team stark.«Ich will diese Saison Titel holen. Wir müssen uns vor keiner Mannschaft verstecken», erklärt Davor Ivcevic seine Ziele.

Nach der langen Vorbereitung, welche schon im Januar begann, und der Verstärkung des Kaders darf man auf die Saison der Aargauer gespannt sein. Für Spektakel wird gesorgt sein. Die jungen Wilden und die Erfahren werden alles daran setzen um wieder einen Titel in den Aargau zu holen. Dies war 2011 das letzte Mal.

In Solothurn werden 3 Runden gespielt. Die Shots treffen am Donnerstag auf BSC Lions Riviera, Samstag auf den aktuellen Schweizermeister BSC Chargers Basselland und am Sonntag wartet noch GCZ auf die Aargauer. Nach diesen 3 Runden wird man sehen wie das Team die lange Vorbereitungsphase umgesetzt hat.

Zudem starten auch die Damen in die neue Saison. Diese werden als Doublegewinner der letzten Saison die Gejagten sein. Ziel wird klar die Titelverteidigung sein. Zusätzliche Belastung wird die Champions League sein, welche nächste Woche in Nazaré (Portugal) über die Bühne geht. Dort darf man auf den internationalen Vergleich gespannt sein. (mvw)