Handball

8. Swiss Handball Awards Night: Andy Schmid und Daphne Gautschi als «best swiss player» geehrt

Darf sich über die Auszeichnung als «Beste Nachwuchspielerin SPL» freuen: Alina Stähelin, Spielerin der HSG Leimental.

An der Swiss Handball Awards Night in Baden treffen sich die Grössen des Handballsports. Es werden Andy Schmid und Daphne Gautschi als «best swiss player» ausgezeichnet, derweil werden Lukas von Deschwanden und Martina Pavic MVP.

Der Verlag Handballworld mit OK-Präsident Daniel Zobrist an der Spitze führte am Donnerstagabend, 6. Juni 2019 in der Trafohalle in Baden die 8. Swiss Handball Awards Night durch. Analog den Veranstaltungen im Fussball und Eishockey wurden vor mehr als 400 Gästen aus Sport, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft die besten Handballer der abgelaufenen Saison in stilvollem Ambiente gefeiert.

Die Fachjury nominierte die drei besten Nachwuchs-Spieler(innen), MVP, Schweizer Spieler/in, Trainer und Schiedsrichterpaare. Neben den Gewinnern wurden an der Swiss Handball Awards Night die Mobiliar Topscorer geehrt und in einer öffentlichen Wahl der Publikumsliebling der Frauen SPAR Premium League (SPL1) und der Männer Nationalliga A (NLA) gewählt. Hierzu konnte jeder Verein drei Akteure bzw. drei Spielerinnen selbst bestimmen und ins Rennen schicken.

Insgesamt wurden 15 Awards verteilt. Zum besten Spieler wurde wie schon in den Vorjahren Bundesliga-Leistungsträger Andy Schmid (vom deutschen Top-Team Rhein-Neckar Löwen) gewählt.

Auszeichnung für Nationaltrainer Michael Suter

Bei den Frauen ging diese Auszeichnung an Daphne Gautschi (Metz Handball, Frankreich). Wertvollster Akteur (MVP) der NLA ist Nicolas Raemy vom Cupsieger Wacker Thun. In der SPL 1 der Frauen gebührt diese Auszeichnung Martina Pavic vom LK Zug.

Trainer des Jahres ist Nationaltrainer Michael Suter. Der beste Trainer der Frauen ist Christoph Sahli vom Vizemeister LK Zug. Topscorer wurden Marvin Lier (Pfadi Winterthur) mit 175 Toren und Lucia Weibelova (DHB Rotweiss Thun) mit 213 Toren.

Die Toptalente der Saison sind Samuel Zehnder von Kadetten Schaffhausen und Alina Stähelin (HSG Leimental). Die Sieger in der Kategorie Publikumsliebling heissen Milena Kaeslin (DHB Rotweiss Thun) und Davin Ammann (TSV Fortitudo Gossau).

Bestens unterhalten

Bestes Schiedsrichterpaar wurden erneut Arthur Brunner und Morad Salah, welche diese Saison 8 Mal einen Einsatz in der Champions League/Eurpacup hatten und auch an der WM in Deutschland eingesetzt wurden.

Sie zählen damit zur absoluten Spitze im Europäischen- und Welthandball. Der Special Award für seine grossen Verdienste im Schweizer Handballsport ging an den «Macher» des LK Zug Handball, Peter Stutz.

Durch den Abend führte charmant und gekonnt Steffi Buchli von MySports. Bestens unterhalten wurden die Gäste einerseits von der jungen Tanzgruppe Dancetown aus Wettingen und vom Comedian und Zauberer Michel Gammenthaler und andererseits durch die Laudatoren Daniel Kalt (Chefökonom UBS Schweiz), Karin Weigelt (Rekordnationalspielerin und Nationalratskandidatin) und Jürgen Krucker (Geschäftsführer SHV). Dazu servierte das TRAFO-Catering in gewohnt perfektem Stil ein überaus genussvolles Dinner.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1