Tour de Ski
5. Etappe: Tourleaderin Diggins wird Dritte – Fähndrich macht gleich acht Plätze gut

Bei der fünften Etappe der Tour de Ski in Toblach muss sich Tourleaderin Jessie Diggins mit Platz 3 begnügen. Fähndrich zeigt eine starke Leistung.

Merken
Drucken
Teilen
Von Startplatz 24 auf 16: Nadine Fähndrich zeigte bei der Verfolgung über 10 km Kämpferqualitäten.

Von Startplatz 24 auf 16: Nadine Fähndrich zeigte bei der Verfolgung über 10 km Kämpferqualitäten.

Keystone

(frh) Das Fotofinish musste her: Yulia Stupak hatte diese fünfte Etappe gewonnen und holte sich ihren zweiten Weltcupsieg, das war auf den TV-Bildern klar erkennbar. Um den zweiten Platz stritten sich im Schlussspurt Ebba Andersson und Jessie Diggins, die nahezu zeitgleich die Ziellinie überquerten. Am Ende war es Andersson, die einen Tick schneller war. Diggins, die in die Verfolgung in Toblach über 10 km als Erste gestartet war, wurde Dritte.

Nichtsdestotrotz führt die 29-jährige US-Amerikanerin die Gesamtwertung der Tour de Ski weiterhin deutlich vor ihrer Teamkollegin Rosie Brennan an, auf die sie 22 Sekunden Vorsprung hat. Stupak, die Dritte im Gesamtklassement, machte mit ihrem Sieg ein klein wenig Boden auf Diggins gut.

Fähndrich mit starker Aufholjagd

Ein Überraschungserfolg gelang Nadine Fähndrich. Sie war als 24. in die Verfolgung gestartet, machte gleich acht Plätze gut und klassierte sich letztlich auf Rang 16. Im Tourklassement belegt die Luzernerin Platz 12 mit 3:06 Minuten Rückstand auf Diggins.

Beendet wird die Tour de Ski mit den drei finalen Rennen in Val di Fiemme. Die 6. Etappe über 10 km klassisch findet diesen Freitag statt.