Kürzlich trafen sich Leiter- und Leiterinnen der Jungwacht Blauring Kanton Solothurn zum Startevent des Grossanlasses Paradisos. Es wurde gesungen, gespielt, besprochen und die letzten Informationen für dieses Kinderfest wurden ausgetauscht. Die verschiedenen Gruppen des Kantons wurden von einer Glücksfee auf die fünf Kontinente verteilt.

Unter dem Motto Weltstadt findet das Paradisos der Jubla am 4./5. Juni statt. Über tausend Kinder, Jugendliche und Leiter werden an diesem Wochenende auf dem Areal des Sportzentrums Zuchwil in eine andere Welt eintauchen. Dieses Kinderfest findet alle elf Jahre statt und bietet den Teilnehmenden ein spannendes Programm: Ateliers zum Basteln und Spielen, stimmungsvolle Konzerte, ein Geländespiel für Gross und Klein und die tolle Chance, mit Hunderten Gleichgesinnten zu feiern. Nach diesem Einstimmungstag sind nun alle Gruppen motiviert und bereiten sich auf den Grossanlass vor.

Letztmals vor elf Jahren in Olten

Das letzte Paradisos fand am 11. und 12. September 1999 auf der Hornussermatte in Olten statt. Es war eine Stadt für Kinder, in der sie spielen, bauen, sich vergnügen und mitbestimmen konnten. Eines der unzähligen Highlights war die lange «Röllelibahn», auf der man in rasantem Tempo den Berg runtersausen konnte. Beim Konzert der Band Schtärneföifi feierten Jung und Alt gemeinsam. Und am Sonntagmorgen erzählte Philip Maloney vor dem begeisterten Paradisos-Publikum seine spannenden Geschichten...

Ein Blick ins Programm

Mit einem vielversprechenden Programm trumpft auch das dritte Paradisos vom 4./5. Juni in Zuchwil auf. Es sei jedoch nur so viel verraten: Nebst unzähligen abwechslungsreichen Ateliers und Spielgelegenheiten wie zum Beispiel einer Hüpfburg oder der langen «Röllelibahn» gibt es stimmungsvolle Konzerte für Gross und Klein und ein Riesen-Geländespiel wird am Sonntag für Spannung und Action sorgen. Aber auch ein besinnlicher Moment, passend zum Thema Weltstadt, findet ihm Programm des dritten Paradisos seinen Platz.

Jungwacht Blauring ist mit rund 31 000 Mitgliedern der grösste katholische Kinder- und Jugendverband der Schweiz, ist jedoch offen für Kinder und Jugendliche aller Kulturen, Religionen und Konfessionen. 2009 fusionierten die zuvor getrennten Organisationen für Mädchen und Knaben zum Verband Jungwacht Blauring Schweiz. Auf Gemeindeebene sind die Vereine in Blauringscharen (Mädchen), Jungwachtscharen (Knaben) oder Jubla-Scharen (gemischt) organisiert. Gruppenstunden, Scharanlässe und Lager werden von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ehrenamtlich geleitet. (mgt)

www.paradisos.ch

www.jubla-so.ch