Kurioses
Wenn Gemeinden «stehlen»...

Über 30 Jahre lebte der Künstler Fredy Madörin auf einem Hof in Rothrist – bis sein Hof zwangsgeräumt und abgerissen wurde. Bei der Zwangsräumung soll die Gemeinde dem Künstler eine Installation gestohlen haben, behauptet er.

Merken
Drucken
Teilen

Fredy Madörin geht auf die Barrikaden, weil ihm vor Jahren eine Eisenplastik gestohlen worden sei - wie er behauptet. Die Gemeinde hatte dies Plastik kurzerhand verschenkt. Details der Posse im Beitrag von Tele M1. (cls)