Besuch aus Uruguay
Wenn die Arbeit auch Vergnügen ist

Der Gegenbesuch einer Delegation aus Uruguay in der Schweiz führte auch nach Subingen, zum Hornussen nach Zuchwil und ins Rathaus zur Solothurner Regierung.

Merken
Drucken
Teilen
Die Delegation wird im Steinernen Saal im Solothurner Rathaus von der Solothurner Regierung mit Landammann Peter Gomm, Volkswirtschaftsdirektorin Esther Gassler und Staatsschreiber Andreas Eng empfangen.

Die Delegation wird im Steinernen Saal im Solothurner Rathaus von der Solothurner Regierung mit Landammann Peter Gomm, Volkswirtschaftsdirektorin Esther Gassler und Staatsschreiber Andreas Eng empfangen.

Solothurner Zeitung

Der Besuch der Delegation aus Uruguay in der Schweiz war in erster Linie ein Arbeitsbesuch. Aber auch das Gesellige kam dabei nicht zu kurz. In Solothurn durften natürlich eine Fahrt auf den Weissenstein und eine Stadtführung nicht fehlen.
Speziell überrascht wurden die Uruguayer mit einem Apéro auf dem Hornusserplatz in Zuchwil. Organisiert wurde dies von Fritz Jörg, dem Wirt des Restaurant Enge, in dem die Delegation für zwei Nächte abgestiegen war. Einige Hornusser waren vor Ort und zeigten vor, wie der Nouss geschlagen werden muss. Botschafter Hans-Ruedi Bortis zeigte sich dabei als Naturtalent. Aber auch Maria de Lima und Pablo Manitto trafen das kleine Gummiding mehrmals.
Kulinarisch wurden die Gäste mit vielen Spezialitäten verwöhnt. Das Abschlussessen bestand beispielsweise aus Suure Mocke und Kartoffelstock. Dann gab es auch einen Wurst-Käse-Salat, Kartoffelsalat mit heisser Hamme, Solothurner Geschnetzeltes oder Solothurner Torte. Bei Speis und Trank ergaben sich zudem viele Gespräche. So gesellte sich Ständerat Roberto Zanetti am Abschlussabend in die Runde.
Am ersten Besuchstag wurde die Delegation zum Apéro auf den Landiturm geführt, von wo aus eine tolle Sicht auf das ganze Wasseramt zu geniessen war. Am Nachmittag ging es dann mit Ross und Wagen durch Subingen. Gemeinderat Urs Ledermann spielte dazu auf der Handorgel. Auch die Musikgesellschaft Subingen durfte nicht fehlen. Sie brachte ein «Ständeli» im Forsthaus der Bürgergemeinde.

Regierung empfing Delegation aus Uruguay Vor 150 Jahren wurde in Uruguay unter anderem von Subinger Auswanderern die Stadt Nueva Helvecia. gegründet. nach einem Besuch einer Schweizer delegation im April kam jetzt eine Gruppe aus Uruguay zum Gegenbesuch
7 Bilder
Der Subinger Landiturm geschmückt mit der Fahne Uruguays
Fahrt mit Ross und Wagen, dazu Handorgebegleitung von Urs Ledermann
Pabo Manitto und Maria de Lima versuchen sich beim Hornussen
Zwei Amtskollegen im Gespräch, auf Englisch tauschen sich Andreas Eng und Pablo Manitto aus
Mittagessen im „Kontiki“ Hamme und Kartoffelsalat
Pablo Lecor trinkt Mate, das uruguayische Nationalgetränk

Regierung empfing Delegation aus Uruguay Vor 150 Jahren wurde in Uruguay unter anderem von Subinger Auswanderern die Stadt Nueva Helvecia. gegründet. nach einem Besuch einer Schweizer delegation im April kam jetzt eine Gruppe aus Uruguay zum Gegenbesuch