Kurz vor 14 Uhr ist offenbar eine Kuh abgehauen. Sie lief durch den «Ischlag» zwischen Rüttenen und Solothurn, verfolgt von ihrem Eigentümer, der sie aber nicht stoppen konnte.

Schnell waren zwei Polizisten vor Ort, die sich ebenfalls auf die Verfolgung machen. Die Kuh entschwand dann Richtung Einsiedelei.

Wieder auf ihrer Weide

Allzu lange konnte sich die Kuh ihrer Freiheit nicht erfreuen. Um 14.30 Uhr war sie nämlich wieder auf ihrer Weide.

Die beiden Polizisten und der Halter haben die Kuh Richtung Weide getrieben - was gelang, ohne dass es zu irgendwelchen Zwischenfällen oder einer Verletzung für das Tier kam. (rm)