Recherswil
Zwei Männer werfen stinkende Flüssigkeit ins «Freubad»

Zwei Männer haben am Sonntagabend eine Flasche mit einer unbekannten Flüssigkeit in den Eingangsbereich des Recherswiler Vergnügungstempels «Freubad» geworfen. Sie flüchteten unerkannt.

Drucken
Teilen
Das Freubad wurde Ziel eines Anschlags mit einer unbekannten Flüssigkeit. (Archiv)

Das Freubad wurde Ziel eines Anschlags mit einer unbekannten Flüssigkeit. (Archiv)

Oliver Menge

Die beiden Männer traten am Sonntag gegen 22.15 Uhr in den Eingangsbereich des Etablissements «Freubad» an der Gerlafingerstrasse. Dort warfen sie eine Flasche mit unbekannter Flüssigkeit an die Theke, wodurch die Flasche zu Bruch ging. Laut Kantonspolizei Solothurn breitete sich «ein sehr unangenehmer Geruch» im Gebäude aus. Die beiden Täter flüchteten in unbekannte Richtung.

Der Flaschenwerfer ist zirka 180 cm gross und schlank. Er trug zur Tatzeit einen schwarzen Kapuzenpullover, schwarze Jeans und eine Sturmmaske.

Sein Begleiter ist um die 170 cm gross. Er trug ebenfalls einen schwarzen Kapuzenpullover, schwarze Jeans und eine Sturmmaske sowie ein Baseballcap mit Aufschrift über der Maske.

Die Polizei sucht Personen, die Angaben zu den Männern machen können oder im Gebiet um das «Freubad» Verdächtiges beobachten konnten.

Flüssigkeit untersuchen

Die unbekannte Flüssigkeit wird jetzt untersucht, wie es bei der Kantonspolizei Solothurn auf Anfrage heisst. Es gebe Vermutungen, so Mediensprecherin Melanie Schmid. Genaueres zur Zusammensetzung will die Polizei aber noch nicht sagen. (ldu)

Aktuelle Nachrichten