In der Mitteilung der Solothurner Kantonspolizei war die Rede von einem Einbruch in ein Geschäftsgebäude. Wie Recherchen von TeleM1 ergaben, handelt es sich hierbei um das Gemeindehaus.

Die Täter stiegen durch ein Fenster in den Gemeinderatssaal und stiegen eine Etage tiefer. Dabei brachen sie mehrere Türen auf. Sie hatten allerdings die falsche Etage erwischt: Sie fanden sich im Archiv wieder. Wertsachen gab es keine zu holen.

In der Umgebung hat man unterdessen gemerkt, dass etwas nicht in Ordnung war. Die Alarmzentrale der Kantonspolizei wurde kurz nach 3.30 Uhr über den möglichen Einbruch in die Liegenschaft informiert.

Zwei Patrouillen rückten aus und nahmen die beiden Täter, ein 47-jähriger sowie ein 49-jähriger Mann, auf der Treppe fest.

Beim Einbruch entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Franken. (ldu)