Polizei
Zwanzig Diebstähle aus unverschlossenen Autos in der Region Solothurn

In den vergangenen Tagen wurden der Kantonspolizei in der Region Solothurn rund 20 Diebstähle aus mehrheitlich unverschlossenen Fahrzeugen gemeldet. Entwendet wurde vor allem Geld.

Drucken
Teilen
Autodiebe sind in der Region unterwegs. (Symbolbild)

Autodiebe sind in der Region unterwegs. (Symbolbild)

Keystone

Zwischen Mittwoch, 26. Dezember und Sonntag, 30. Dezember, erhielt die Alarmzentrale der Kantonspolizei Solothurn rund 20 Meldungen von Diebstählen aus Fahrzeugen. Aus den mehrheitlich unverschlossenen Autos entwendete die unbekannte Täterschaft vorwiegend Geld. Betroffen waren vor allem die Gemeinden Selzach, Lüsslingen und Nennigkofen.

Die Polizei empfiehlt das Auto immer abzuschliessen und Wertgegenstände, sowie Geld nicht sichtbar im Fahrzeug zurück zu lassen. Dies bietet «Dieben» unter Umständen zusätzlichen Anreiz, Ihr Auto aufzubrechen.

Beobachtungen umgehend melden

Verdächtige Beobachtungen sollten umgehend über die Nummern 112 oder 117 der Polizei gemeldet werden. Die Erfahrung zeigt, dass die Meldungen erfolgreich sind und damit mutmassliche Täter angehalten werden können. (jgr)

Aktuelle Nachrichten