Recherswil
«Z’Fuess i d’Bar» – Hüseli-Keller macht wieder auf

An Neujahr wurde der Hüseli-Keller in Recherswil wiedereröffnet. Der Gewölbekeller soll wieder regelmässig genutzt werden. Weil es keine Parkplätze in der Nähe gibt, lautet das Motto: «Z'Fuess i d'Bar».

Rahel Meier
Merken
Drucken
Teilen
Patricia Loose, Andi Ischi und Christian Loose gehen «z’Fuess i’d Bar».

Patricia Loose, Andi Ischi und Christian Loose gehen «z’Fuess i’d Bar».

Rahel Meier

Der Hüseli-Keller ist ein Gewölbekeller mit 45 Sitzplätzen an der Hauptstrasse in Recherswil. Komplett ausgebaut, mit allem Mobiliar und auch Geschirr, Toilettenanlagen und einer Lounge mit Cheminée, wurde er in den letzten Jahren kaum genutzt.

Der Grund: Es gibt keine Parkplätze in der Nähe. Entlang der Haupt- oder der Stöckletenstrasse darf nicht parkiert werden. Genau dies machen nun die neuen Betreiber des Kellers zu ihrem Motto.

Mit «z’Fuess i d’Bar» war der Keller am Neujahrestag angeschrieben. Dasselbe Motto steht auch auf den Shirts von Christian Loose, Patricia Loose und Andi Ischi. Sie haben den Keller neu gemietet.

Von Barbetrieb bis Sonntagsbrunch

Der Hüseli-Keller soll wieder regelmässig geöffnet werden. «Aber höchstens ein- bis zweimal pro Monat», so Christian Loose. Dabei ist Barbetrieb am Abend ebenso geplant wie beispielsweise ein Sonntagsbrunch oder ein Spielabend, an dem alle ihre Lieblingsspiele mitnehmen und sich Spielpartner suchen können. Der Keller kann zudem auch von Privatleuten gemietet werden. Für einen Apéro, ein Geburtstagsfest oder für eine Sitzung.

Der erste Anlass am Neujahrsabend war gut besucht. Viele kamen vorbei, um sich den Keller anzusehen. «Das war unser Ziel», so Christian Loose. «Hat es hier jemandem gefallen, dann soll er das weitererzählen.»