Auf der Höhe von Altreu ist beim Kursschiff MS Rousseau, das von Solothurn in Richtung Biel auf der Aare unterwegs war, ein technisches Problem aufgetreten. Wie die beiden Leser Roselyne und Willi Rohr berichten, ist das Schiff kurz nach 13 Uhr «auf der Gegenseite von Altreu aufgelaufen».

Das hinterliess eine deutliche Schneise am Ufer, wie dieses Leserbild zeigt:

Hier ist die MS Rousseau auf Grund gelaufen

Hier ist die MS Rousseau auf Grund gelaufen

Die 148 Passagiere wurden zuerst mit der Fähre nach Altreu und dann mit Bussen weiter nach Biel transportiert.

Am Nachmittag fiel eine weitere Kursfahrt von Biel nach Solothurn aus, wie die Bielersee-Schifffahrts-Gesellschaft (BSG) in einer Mitteilung schreibt.

Das Schiff MS Rousseau werde - wenn möglich - nach Solothurn geschleppt und heute von Spezialisten untersucht, wie BSG-Geschäftsführer Thomas Erne gegenüber az sagte.

Die Kursfahrten auf der Aare können mit den beiden Schiffen «Siesta» und «Stadt Solothurn» ab Mittwoch wieder normal stattfinden. (ckk/szr)