Zuchwil

Versandapotheken-Pionier MediService feiert 15-jähriges Bestehen

Mediservice feiert Jubiläum. (Archiv)

Mediservice feiert Jubiläum. (Archiv)

Vor 15 Jahren hat eine Idee die Patientenversorgung in der Schweiz verändert: MediService wurde als Europas erste Spezialapotheke gegründet und beliefert seither chronische Langzeitpatienten per Post mit rezeptpflichtigen Medikamenten.

Inzwischen sind wichtige neue Dienstleistungen hinzugekommen: die individuelle umfassende Betreuung von Patienten, die oft ein Leben lang auf komplexe Therapien angewiesen sind. MediService in Zuchwil feiert ihr 15-jähriges Bestehen und damit auch eine praktische Idee:

Chronisch- und schwerstkranke Menschen erhalten auf Wunsch ihre rezeptpflichtigen Medikamente schnell, ohne Unterbruch und sicher nach Hause geliefert. Dass daraus trotz anfänglichem Gegenwind in der Branche ein erfolgreiches Geschäftsmodell wurde, ist dem CEO der MediService AG, Dr. Jürg Th. Gasser, zuzuschreiben.

1997 war MediService die europaweit erste Spezialapotheke mit Direktversand und brachte Bewegung in die Patientenversorgung: Dank guter Vernetzung im Gesundheitswesen erweiterte sich das Geschäftsfeld seitdem laufend. «Wir sind heute weit mehr als eine Versandapotheke. Als Dienstleister spezialisieren wir uns auf den immer wichtigeren Bereich der Pharma Care», erklärt Gasser anlässlich des Jubiläums-Symposiums. Konkret heisst dies: Patienten mit komplexen Therapien erhalten neben den rezeptpflichtigen Medikamenten zusätzlich eine umfassende individuelle Therapiebegleitung, wie MediService in einer Mitteilung schreibt.

Pharma Care: Bindeglied zwischen Arzt und Patient

Das Leben mit einer chronischen Krankheit wie Multipler Sklerose, Cystischer Fibrose oder Diabetes, ist oft beschwerlich, und die Therapien sind aufwendig. Für solche Patienten bieten die Apotheker und Pflegefachpersonen von MediService eine umfassende, persönliche Betreuung an.

«Pharma Care versteht sich als Bindeglied zwischen Arzt, Patient und Spital. So können wir chronisch- und schwerkranken Menschen jene besondere Betreuung anbieten, auf die sie angewiesen sind», sagt Gasser. Diese Hilfe beinhaltet unter anderem die genaue Überprüfung der Rezepte und Dosierungen sowie die sichere Lieferung der rezeptpflichtigen Medikamente nach Hause oder an den Arbeitsplatz.

Zusätzlich beraten spezialisierte Pflegefachpersonen die Patientinnen und Patienten im Rahmen von Hausbesuchen im Umgang mit Medikamenten und Medizinalprodukten. So werden sie in vertrauter Umgebung persönlich geschult und begleitet, damit sie ihre Therapien selbst anwenden und möglichst selbständig bleiben können.

Lebensqualität zu geringeren Kosten

Die umfassende Therapiebegleitung steigert nicht nur die Sicherheit und Lebensqualität der Patienten, sondern senkt auch Kosten. Therapieabbrüche und Komplikationen, wie beispielsweise kostenintensive Hospitalisationen, können verhindert werden.

Zudem erfolgt dadurch die Reintegration in den Alltag schneller. Das Modell des Medikamentenversands mit konsequentem Einsatz von Generika, ergänzt durch die persönliche Therapiebegleitung von Pharma Care, zahlt sich aus für den Patienten aber auch für das Gesundheitswesen, weil es hilft, Kosten zu sparen. (jgr)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1