Luterbach
Verdächtig herumschleichender Algerier entpuppt sich als Dieb

Die Kantonspolizei hat am Donnerstagmorgen in Luterbach eine verdächtige Person kontrolliert. Dabei hat sie mutmassliches Diebesgut entdeckt. Der gefasste 34-jährige Algerier gab mehrere Diebstähle zu.

Drucken
Teilen
Von aussen sichtbare Gegenstände locken die Diebe an. (Symboldbild)

Von aussen sichtbare Gegenstände locken die Diebe an. (Symboldbild)

Keystone

Die Polizei wurde morgens gegen 5 Uhr nach Luterbach in die Unterführungsstrasse gerufen. Dort ist ein Mann aufgefallen, weil er verdächtig um Autos herumschlich. Die Polizisten entdeckten bei ihrer Kontrollfahrt kurze Zeit später die beschriebene Person.

Der Mann wollte sich aber zunächst einer Kontrolle entziehen, doch die Polizei konnte ihn kurz darauf anhalten. Gemäss einer Mitteilung der Polizei, hatte der 34-jährige Algerier mutmassliches Deliktgut dabei, vor allem Sonnenbrillen und Bargeld. Er gab mehrere Diebstähle aus Fahrzeugen zu. Entsprechende Ermittlungen sind im Gang.

Fahrzeuge abschliessen

Wie mehrfach gemeldet, hat die Zahl der Fahrzeugaufbrüche in den vergangenen Monaten zugenommen. Auch wurden mehr Diebstähle aus unverschlossenen Autos gemeldet - hier locken vor allem von aussen sichtbare Wertgegenstände oder Bargeld Diebe an.

Die Polizei empfiehlt der Bevölkerung, Fahrzeuge stets zu verschliessen und darin keine Wertgegenstände liegen zu lassen.

Verdächtige Beobachtungen sollten umgehend der Polizei gemeldet werden (Telefon 112 oder 117). (mgt)

Aktuelle Nachrichten