Alle drei Jugendlichen, die am 30. September die Filiale der Regiobank in Zuchwil überfallen haben, sitzen bereits in Untersuchungshaft.

Für die beiden älteren, einen 19-jährigen Schweizer und seinen gleichaltrigen Komplizen aus Sri Lanka, hatte das Haftgericht diese auf Antrag der Staatsanwaltschaft angeordnet. Ebenfalls in Untersuchungshaft sitzt auch der Jüngste, ein 16-jähriger Türke. Dies bestätigte auf Anfrage Jugendanwältin Barbara Altermatt.

Alle drei Jugendlichen bleiben aufgrund der Gefahr von Absprachen so lange in Untersuchungshaft, bis der Sachverhalt abgeklärt worden ist. (szr)