«Ja, wir sahen Handlungsbedarf, weil wir die Arbeitsplätze hier in der Klus behalten wollen.» So bestätigt Romeo Rütti, bisheriger Inhaber der RCT Group, Klus, den gestern abgeschlossenen Verkauf des Unternehmens an die Accu Holding.

Deren Hauptaktionär will die Firma im kommenden Jahr in seine 1C Industries Zug AG einbringen. Dazu gehören 17 in der Oberflächentechnologie tätige Härtnereien und Zentren für High-Tech-Dünnschicht, beliefert werden weltweit Auto-, Luftfahrt-, Medizin-, Erdöl-, Prozess- und Fertigungsindustrie.

Kein spontaner Verkauf

Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart. Romeo Rütti bleibt Geschäftsleiter und Minderheitsaktionär der RCT Group. Diese befindet sich auf dem Industriareal Klus, beschäftigt aktuell 143 Mitarbeiter und rechnet im Jahr 2011 mit rund 30 Mio. Franken Umsatz. «Der Verkauf kam nicht spontan zustande», führt Rütti aus. «Wir haben nach einer Möglichkeit gesucht, wie wir unser grosses Know-how weiter entwickeln und einsetzen können.

Hinzu kam der starke Franken. Der macht die Lage für eine Firma, die praktisch zu hundert Prozent für den Export arbeitet, nicht einfach.» Konzentrieren werde man sich nun ausschliesslich auf den Hydraulik-Bereich. Entwickelt und produziert werden Komponenten und komplexe Aggregate sowie Kolbenpumpen. Den Bereich Oberflächentechnik hat ein ehemaliger Mitarbeiter im Management-Buy-out übernommen und führt diesen im kleinen Rahmen unter dem Namen Browtec GmbH weiter.

MAN-Roland bald insolvent?

Diese Restrukturierung sei aber nicht nur wegen des Frankenkurses nötig geworden, sondern auch, weil die Aufträge aus der Druckmaschinenbranche stark rückläufig seien. «Glück hatten wir noch, dass die Aufträge für MAN-Roland samt und sonders bezahlt worden sind, denn dieses Unternehmen ist daran, das Insolvenzverfahren zu beantragen», berichtet Rütti.

Mehr Personal, mehr investieren

Die RCT Hydraulic Tooling AG ist im Jahr 2003 entstanden durch Ausgliederung des Geschäftsfeldes «CNC – Bearbeitung von Hydraulikkomponenten der OTK Oberflächentechnik Klus AG». Die OTK wiederum wurde ein Jahr später durch den Besitzer der RCT, Romeo Rütti, übernommen und saniert. Im Jahr 2009 mussten von 160 Mitarbeitenden deren 40 abgebaut werden. Mittlerweile sind es bereits wieder 143 Mitarbeitende, und dabei soll es nicht bleiben. CEO Romeo Rütti kündigt an, ein weiterer Ausbau sei geplant. «Und es stehen Investitionen an, ein Teil davon ist bereits initialisiert.»