Am Mittwoch  kurz nach 17.30 Uhr betrat ein mit einer Faustfeuerwaffe bewaffneter Unbekannter die Bäckerei-Konditorei Graber an der Baselstrasse in Riedholz. Sonja Graber stand hinter dem Tresen und sah plötzlich einen Lauf auf sich gerichtet. «Gib mir Geld», habe der Täter gefordert, berichtet sie im «TeleM1» über den Tathergang.

Doch die Bäckerin blieb cool und machte keine Anstalten in die Kasse zu greifen. «Ich habe kein Geld, spinnst du eigentlich», entgegnete sie. Der Täter drohte, zu schiessen. Selbst von dieser Drohung liess sich die Inhaberin der Bäckerei Graber nicht aus der Fassung bringen. «Das war so unheimlich. Ich habe immer nur auf den Lauf geschaut und mir überlegt, was nun passiert.»

Graber griff zum Telefon und wollte die Polizei alarmieren. Da ergriff der Täter ohne Deliktsgut die Flucht. Sonja Graber wurde nicht verletzt. Willy Graber, ihr Mann und Mitinhaber der Bäckerei, ist froh über den glücklichen Ausgang des Überfalls. Er habe Angst um seinen Frau gehabt. «Man weiss ja nie, wie es herauskommt.»

Fahndung noch ohne Erfolg

Die Fahndung durch die Kantonspolizei Solothurn wurde sofort eingeleitet, verlief jedoch ohne Erfolg.

Der Räuber ist zwischen 18 und 25 Jahre alt, 170 cm gross und schlank. Zum Tatzeitpunkt hatte er sein Gesicht mit einem schwarzen Halstuch vermummt, trug eine schwarze Kopfbedeckung, ein schwarzer knielanger Mantel sowie helle Jeans. (pks)

Zur Klärung des Vorfalls werden Zeugen gesucht. Personen, welche im Bereich der Baselstrasse Verdächtiges beobachten konnten oder Angaben zum unbekannten Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei in Solothurn (Telefon 032 627 71 11) in Verbindung zu setzen.