Turnverein Obergerlafingen

Turnverein Obergerlafingen will mit neuer Fahne den Diebstahl vergessen

Sonia Müller und der Fähnrich Nicole Ast freuen sich auf die Fahnenweihe.

Sonia Müller und der Fähnrich Nicole Ast freuen sich auf die Fahnenweihe.

Die Turnerinnen und Turner des Turnvereins Obergerlafingen feiern am Samstag eine besondere Fahnenweihe. Sie vergassen bei einem regionalen Turnfest die vorherige Vereinsfahne.

Es geschah im Juni letzten Jahres. Die Jugi vom Turnverein Obergerlafingen hat ihren Einsatz am ersten Wochenende des kantonalen Turnfestes in Balsthal. Die Kinder dürfen mit der Vereinsfahne aufmarschieren. Das ist aussergewöhnlich. Normalerweise nimmt die Jugi ihre eigene selber kreierte Fahne an Turnfeste mit. Aber am vorangehenden regionalen Turnfest in Biberist ging die Jugifahne vergessen.

«Deshalb haben wir den Kindern versprochen, dass sie am nächsten Turnfest, eben in Balsthal, mit der Vereinsfahne auftreten dürfen», berichtet Sonia Müller, Präsidentin des Turnvereins Obergerlafingen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag an diesem 1. Wochenende des kantonalen Turnfestes in Balsthal wird die Vereinsfahne in der Fahnenburg deponiert. «Am Sonntagmorgen war unsere Fahne weg. Die Stange lag zerbrochen am Boden. Fahnentuch und Spitze der Stange blieben verschwunden.»

«Wo ist unsere Fahne?»

Die Kinder sind enttäuscht. Glücklicherweise hat die Jugileiterin die Jugifahne ebenfalls mitgenommen. Die Jugi vom TV Obergerlafingen nimmt mit der eigenen Fahne am Turnfest teil. Gleich am Montagabend, nach der Heimkehr vom Turnfest, setzen sich die Verantwortlichen des Turnvereins zusammen und diskutieren die Teilnahme am 2. Wochenende des Kantonalen in Balsthal. «Noch am selben Abend kontaktierten wir einem Kollegen in Gerlafingen. Er druckte unser Logo, das dem Sujet auf der Vereinsfahne entspricht, auf einen beschichteten Stoff in der Grösse von einem Quadratmeter.» Mit dieser provisorischen Fahne besucht der Turnverein das 2. Wochenende in Balsthal. Auf der Rückseite ist ein Smiley abgedruckt. «Aber das Smiley macht einen ‹Lätsch›. Darunter stand: Wo ist unsere Fahne?», so die Vereinspräsidentin.

Die neue Fahne wird geweiht

Diesen Samstag wird nun die neue Fahne geweiht. Ursprünglich sollte die Fahnenweihe erst Ende Jahr zum Jubiläum stattfinden. «Aber wir wollten uns unseren Stolz, mit einer geweihten Fahne ans Eidgenössische Turnfest Mitte Juni in Biel zu gehen, nicht nehmen lassen.» Also wird die Weihe und gleichzeitig das Jubiläum des 30 Jahre alten Turnvereins schon am nächsten Samstag gefeiert. Die neue Fahne hat dasselbe Sujet, wie die alte.

«Die alte Fahne, unsere erste überhaupt, die wir 2003 zu unserem 20-Jährigen erhielten, ist ja noch nicht richtig alt. Wir wollten keine neue. Das hätte auch mehr gekostet», erklärt Sonia Müller. Dennoch muss der Verein, der sich 2000 von einem Damenturnverein in einen gemischten Turnverein wandelte, für die neue Fahne, jetzt auf Seide und nicht mehr auf Kunsttextilie, beinahe 6000 Franken bezahlen.

Die Feier: Turnverein Obergerlafingen, Samstag 27. April, 18.30 Uhr, Jubiläumsfeier mit Fahnenweihe, Mehrzweckhalle Obergerlafingen.

Meistgesehen

Artboard 1