Dazu setzt die Kreispartei auf die kommende Gemeindeversammlung oder möglicherweise auf eine Urnenabstimmung.

Dieser Tage bekamen die Einwohner Post von der Partei: «Wir fordern die stimmberechtigten Einwohnerinnen und Einwohner auf, an der Gemeindeversammlung am 26. Juni teilzunehmen und dort dem Antrag auf Urnenabstimmung in dieser Sache zuzustimmen. Nur dann erhält jeder Bürger die faire Chance — geheim — mitzustimmen. Ansonsten empfiehlt die SVP Kreispartei Leimental, den Kauf direkt an der Gemeindeversammlung abzulehnen.»

Das Störmanöver richtet sich gegen den Antrag des Gemeinderates, die Gemeinde solle die Liegenschaft an der Pfarrgasse 10 in Hofstetten zum Preis von 890'000 Franken erwerben. Das Geschäft war im Frühjahr im Rat kontrovers diskutiert und letztlich mit 5 zu 2 Stimmen angenommen worden.

Für die SVP würde die Gemeinde mit dem Kauf aber ein falsches Signal setzen und zudem hohe Kostenfolgen riskieren. (bea)