Balsthal
Statt Buchs soll Metall die Gräber umrahmen

Eine Pilzkranheit macht seit Jahren den Buchspflanzen auf dem Balsthaler Friedhof zu schaffen. Der Gemeinderat hat am Donnerstag entschieden, die Pflanzen endgültig zu ersetzen. Anstelle des Buchses, sollen die Gräber mit Metall umrahmt werden.

Peter Wetzel
Merken
Drucken
Teilen
Die Grabeinfassungen mit Buchs auf dem Balsthaler Friedhof sind mehr oder weniger stark mit einer Pilzkrankheit befallen

Die Grabeinfassungen mit Buchs auf dem Balsthaler Friedhof sind mehr oder weniger stark mit einer Pilzkrankheit befallen

Peter Wetzel

Nicht nur der Buchsbaumzünsler hat es auf die Buchspflanzen abgesehen, auch eine Pilzkrankheit namens Cylindrocladium buxicola macht der immergrünen Pflanze das Leben schwer. Viele mit Buchs eingefasste Reihengräber auf dem Balsthaler Friedhof sind von dieser Krankheit befallen. Bereits vor fünf Jahren wurde der Pilzbefall mit einer Spritzbehandlung bekämpft, mit wenig Erfolg. Die Buchsumrandungen wurden darauf durch Korkeinfassungen ersetzt.

Im Jahr 2009 versuchte man es erneut mit Buchs. Trotz erneuter Spritzbehandlungen sind wieder zahlreiche Buchspflanzen mehr oder weniger stark befallen. Aus diesem Grund entschloss sich Gemeindeverwalter Bruno Straub als Verantwortlicher für das Friedhofwesen für eine nachhaltige und endgültige Lösung. Er entschied sich zusammen mit dem Gemeindepräsidenten sowie dem Bau- und Finanzverwalter für eine Metallumrahmung.