Dornach-Arlesheim

Startschuss zum Bau für das Neue Theater am Bahnhof ist gefallen

Vertreter aller Beteiligten haben den Spatenstich für die Aushubarbeiten vollzogen (v. l.): Sandro Zenhäusern (Priora AG), Cyrill Häring (Edith-Maryon-Stiftung), Evelyn Borer (Verein NTaB), Klaus Fischer (Kultur am Bahnhof AG), Heinz Jeker (Jeker Architekten SIA AG), Georg Darvas (Theaterleitung), Johanna Schwarz (Theaterleitung), Daniel Urech (Stiftung Kultur am Bahnhof).

Vertreter aller Beteiligten haben den Spatenstich für die Aushubarbeiten vollzogen (v. l.): Sandro Zenhäusern (Priora AG), Cyrill Häring (Edith-Maryon-Stiftung), Evelyn Borer (Verein NTaB), Klaus Fischer (Kultur am Bahnhof AG), Heinz Jeker (Jeker Architekten SIA AG), Georg Darvas (Theaterleitung), Johanna Schwarz (Theaterleitung), Daniel Urech (Stiftung Kultur am Bahnhof).

Am Dienstag wurde der Spatenstich für die Aushubarbeiten für das Neue Theater am Banhoh in Dornach-Arlesheim vollzogen. Geplant ist, dass der Neubau bereits Mitte 2015 bezogen werden kann.

Das Neubauprojekt für das Neue Theater am Bahnhof (NTaB) Dornach-Arlesheim ist am Dienstag einen entscheidenden Schritt vorangekommen. Vertreter aller Beteiligten haben den Spatenstich für die Aushubarbeiten vollzogen.

Sofern die Bauarbeiten planmässig vorangehen, soll der Neubau bereits Mitte 2015 bezogen werden können, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Saison 2015/16 werde damit im neuen Theater eröffnet werden können.

Die Gesamtkosten für den Neubau belaufen sich auf rund 4 Mio. Franken. Die Finanzierung erfolgt durch Fundraising. Bisher sind 2,75 Mio. Franken zugesagt worden. Private können sich mit dem Kauf von Aktien, Theatersesseln oder Bühnenbrettern am Bau beteiligen (weitere Informationen: www.netzwerkntab.ch). (mgt)

Meistgesehen

Artboard 1