Vor neun Jahren lancierte Coop die Gourmet-Linie «Fine Food» mit Spezialitäten aus der ganzen Welt. Die ersten beiden Produkte, die in dieser Linie angeboten wurden, waren Lachsprodukte von Dyhrberg in Balsthal. Für das Unternehmen, welches schon fast seit 50 Jahren besteht und mittlerweile 85 Arbeitsplätze anbietet, ist diese Zusammenarbeit mit Coop für Fine Food von Beginn an erfolgreich verlaufen. Der Canada-Lachs von Dyhrberg gehört heute sogar zur den drei am besten verkauften Produkten der Feinschmecker-Linie – neben den Wasabi-Nüsschen und den Datteln Medjool.

Natürlich habe man nach dem Auftrag die Kapazität in der Produktion etwas steigern müssen, erinnert sich Dyhrberg-Gründer Leo Belser. Philipp Schenker, Verantwortlicher bei Coop für Fine Food, lobt die bis heute gelungene Zusammenarbeit mit dem mittleren Unternehmen im Thal. «Nur durch den direkten Kontakt zu den Herstellern finden wir die Produkte, welche in die Fine-Food-Linie passen.» Und der Geschäftsführer von Dyhrberg, Peter Hirschi, sagt: «Wir bei Dyhrberg haben alle viel Leidenschaft für unser qualitativ hochwertiges Produkt.»

Leidenschaft ist ein gutes Stichwort, denn auch der «Botschafter» von Coop Fine Food ist ein Mann voller Leidenschaft. Sternekoch Ivo Adam, gebürtig aus Lyss, sucht und findet immer wieder Produkte und Aromen, für die er die Fine- Food-Verantwortlichen begeistern kann. So beispielsweise auch das luxuriöse Luma-Fleisch – mit Edelschimmel geimpft und daher mit besonderem Geschmack – aus Neuhausen am Rheinfall, welches Adam in der Küche von Nobile Catering in Bätterkinden präsentierte.

Aus Bätterkinden kommen auch die feinen Pralinékreationen der Confiserie-Tüftler Willi Schmutz und Martin Schwarz. Auch sie haben es in die Fine-Food-Regale geschafft. Seit 2010 ist dies das Praliné con Nocciole del Piemonte, jedes von Hand gefertigt, und in wenigen Wochen wird es noch eine neue, zusätzliche süsse Köstlichkeit sein.