Die beiden wanderten in den 1940er-Jahren nach Alaska aus, um dort ihren Traum vom einfachen, autarken Leben fern der Zivilisation zu realisieren, wie es Jean Jacques Rousseau schon im 18. Jahrhundert propagierte. Im Film kommen auch die Kinder von Yule und Ruth, die heute alle um die 60 Jahre alt sind, zu Wort.

Hier der Vorab-Trailer:

Trailer zu Rousseaus Kinder

Die beiden Söhne Atz und Otto Kilcher fühlen sich noch heute mit ihrem alten Heimatort Zuchwil stark verbunden.

Atz ist in Alaska ein bekannter Musiker und Künstler. Als er sich von seiner Frau schied, wurde er und Tochter Jewel (sie war 8 Jahre alt) ein Duo. «Er hat mich gut unterrichtet und ich habe mehrere Stunden pro Tag geübt», schreibt die erfolgreiche Sängerin auf ihrer Homepage. In Alaska aufgewachsen, wohnt sie seit Jahren in den USA. Insgesamt hat sie bereits 25 Millionen Tonträger verkauft. Jewel besitzt neben der US-amerikanischen auch die Schweizer Staatsbürgerschaft.

In diesem Video steht Jewel zusammen mit ihrem Vater Atz auf der Bühne:

Atz und Jewel Kilcher

Ausstrahlungen des Dok-Films «Rousseaus Kinder - Ein Reality-Check in Alaskas Wildnis»:

Mittwoch, 6. Juni um 22.55 Uhr

Wiederholung am Sonntag, 10. Juni, 11.55 Uhr