Biberist

Schüler und Polizisten musizieren gemeinsam am Jahreskonzert

Zum 35. Jahreskonzert des Spiels der Kantonspolizei tritt das Orchester gemeinsam mit Primarschülern der 1. bis 3. aus Biberist auf. Die Kinder sind schon ganz nervös, aber freuen sich auf den Auftritt.

Der Dirigent wirbelt mit den Händen. Es wird Trompete gespielt und auf die Pauke gehauen. Nichts Aussergewöhnliches, wenn ein Orchester musiziert. Doch in Biberist wird auf einen besonderen Anlass hin geprobt: Das Spiel der Kantonspolizei Solothurn wird am 3. November im Konzertsaal Solothurn gemeinsam mit Biberister Primarschülerinnen und Primarschüler der 1. bis 3. Klasse auftreten.

Kein Wunder also waren die Schüler vor der ersten gemeinsamen Probe ziemlich aufgeregt, denn schliesslich singt man nicht jeden Tag mit den Menschen, die man bisher nur als strenge Ordnungshüter kannte. «Ich war schon ein bisschen nervös» gibt die 8-jährige Serafin zu.

Auch der 9-jährige Jonas bestätigt: «Irgendwie ist man doch vor jedem Auftritt nervös, aber mit Polizisten zu singen ist schon speziell.» Doch als die Kinder feststellen, dass auch Polizisten ganz normale Menschen sind, überwiegt die Freude und es wird aus voller Kehle mitgesungen.

Gruppierungen begegnen sich

Die Idee zum Konzert stammt vom Dirigenten Heinz Schoenenberger: «Eigentlich spielte ich schon lange mit dem Gedanken, statt mit Band oder Sänger, wie das für das Jahreskonzert der Kantonspolizei gewöhnlich ist, einmal mit einem Chor zusammenzuarbeiten.

Da wir aber nicht umgehend einen Chor gefunden haben, lag es nahe, mit der mir bereits bekannten Lehrerin Doris Stähli Widmer zusammenzuarbeiten.» Und Stähli war von der Idee begeistert: «Mit diesem Projekt können sich die Gruppierungen einmal in einer anderen Form begegnen, und die Kinder können sehen, dass sich Polizisten nicht immer nur in Uniform bewegen.» Doch auch ein anderer Aspekt soll mit dem gemeinsamen Musizieren aufgegriffen werden, erklärt Schoenenberger: «Wir haben festgestellt, dass viele Kinder Schweizer Lieder gar nicht mehr kennen. Deshalb spielen und singen wir nicht nur Stücke von Rolf Zuchowski, sondern auch ein Medley aus traditionellen Schweizer Lieder.»

Doch die Suche nach Arrangements für Orchester und Chor von Schweizern Liedern stellte Schoenenberger vor eine Herausforderung. Entgegen den Erwartungen gab es keine Orchesternoten für Schweizer Lieder und so habe er kurzerhand selbst Arrangements geschrieben. Diese Arrangements wurden bereits von einem Verlag abgekauft, welcher die Lieder sogar auf eine CD aufnehmen will. «Und meine Schüler werden darauf zu hören sein», sagt Lehrerin Stähli nicht ohne Stolz.

Konzertproben Jahreskonzert Kantonspolizei

Konzertproben Jahreskonzert Kantonspolizei

Alle zeigen sich zufrieden

Vorerst steht aber das 35. Jahreskonzert im Vordergrund. Nach der ersten gemeinsamen Probe zeigen sich alle zufrieden: Während es den Schülern gefallen hat, ist der Dirigent froh, dass alles so gut klappt, die Lehrerin zufrieden, dass ihre Schüler so gut mitmachen und die Polizisten glücklich über die willkommene Abwechslung.

Meistgesehen

Artboard 1