Gerlafingen
Restaurant Eichholz soll zu einem Nachtklub werden - Anwohner wehren sich

Um die Türen seiner Wirtschaft bis in die frühen Morgenstunden öffnen zu dürfen, möchte der Betreiber das Restaurant Eichholz in einen Nachtklub verwandeln. Erotische Darbietungen werde es nach seinen Angaben aber keine geben.

Christoph Neuenschwander
Drucken
Teilen
Der Pächter des Restaurants Eichholz will am Wochenende bis jeweils 4 Uhr morgens wirten.

Der Pächter des Restaurants Eichholz will am Wochenende bis jeweils 4 Uhr morgens wirten.

Rahel Meier

Der Betreiber des Restaurants Eichholz in Gerlafingen hat dicke Post erhalten, und es ist nicht gerade ein Zeichen des Vertrauens, das Süleyman Yorulmaz entgegengebracht wird: 18 Sammel-Einsprachen und vier Einzel-Einsprachen sind gegen sein Gesuch um Nachtklubbewilligung eingegangen.

Es werde keine erotischen Darbietungen geben, ist dem Gesuch zu entnehmen. Baulich soll im Restaurant so gut wie gar nichts verändert werden. Nur die Öffnungszeiten will der Betreiber bis vier Uhr morgens verlängern lassen.

Das hat die Anwohner misstrauisch gemacht. In den Einsprachen werde die Befürchtung zum Ausdruck gebracht, dass die Nachtruhe gestört und das Verkehrsaufkommen gesteigert werde, fasst Bauverwalter Ewald Kaiser zusammen.

Doch auch Bedenken anderer Natur äussern die Anwohner: «Was passiert da drin?», frage man sich. Wenn man wüsste, dass ein herkömmlicher Nachtklub geplant ist, erläutert Kaiser, liesse sich das einschätzen. Weil aber gerade Erotik sowie Umbauten zu einem Tanzlokal auszuschliessen sind, gibt der Klub den Gerlafingern Rätsel auf.

«Man muss bedenken», sagt Ewald Kaiser, «dass eine Nachtklubbewilligung jährlich 10 000 Franken kostet.» Dieser Betrag müsse erst einmal erwirtschaftet werden. Die Frage bleibt: Wie? Eine der Einsprachen geht gar von einer Beeinträchtigung der Sicherheit und Verminderung der Wohnqualität aus, falls der Nachtklub bewilligt werde.

Feststeht: Süleyman Yorulmaz hat bis zum 20. März Zeit, sich zu den Bedenken der Anwohner zu äussern und eventuell seine Pläne genauer darzulegen. Anschliessend werde der Gemeinderat in die Vernehmlassung einbezogen, ehe sich die Baubehörde dazu äussere, erklärt Kaiser.

Der erste Gastbetrieb überhaupt

Ein Punkt könnte dabei eine Rolle spielen, wie der Bauverwalter erwähnt: Das Restaurant Eichholz wäre der erste Gastbetrieb überhaupt, der in Gerlafingen eine Nachtklubbewilligung erhält.

Denn bereits mit einzelnen Freinächten habe man in der Gemeinde bisher schlechte Erfahrungen gemacht. Deshalb habe man bislang auch etabliertere Betriebe als den von Yorulmaz abblitzen lassen.

Der Gastronom selber ist überrascht, wie viel Skepsis seinem Projekt entgegengebracht wird. «Das ‹Eichholz› bleibt ein normales Restaurant», sagt Yorulmaz. Ein Restaurant mit Livemusik.

Türkische, aber auch Schweizer Künstler sollen bei ihm auftreten. «Ich dachte, es wäre gut, wenn man jeweils am Freitag, Samstag und Sonntag bis um vier Uhr machen könnte.»

Aktuelle Nachrichten