Der Regierungsrat genehmigte den Teilzonen- und Erschliessungsplan «Schmärleiben». Während der Auflage sind keine Einsprachen eingereicht worden. Ermöglicht werden somit die vielfältigen Nutzungen des Hofes, die sich im Laufe der Zeit ergeben haben.

Seit mehreren Jahren werden auf dem Betrieb ausschliesslich Pensionspferde gehalten. Zudem wird ein Büro betrieben. In der Vergangenheit wurden verschiedene bauliche Veränderungen vorgenommen.

Dies hat dazu geführt, dass die Nutzung heute nicht mehr zonenkonform ist. Gleichzeitig ist der Reitverein Bucheggberg auf der Suche nach einem neuen Standort für einen Reitplatz.

Auf Vorschlag des Kantons haben sich Reitverein und Hofeigentümer gefunden, und sich auf einen Reitplatz westlich des Hofes geeinigt. Die Erschliessung erfolgt über einen bestehenden Flurweg.

Einzig ein Passus im Zonenreglement wurde geändert. Bei Aufgabe des Reitplatzes war vorgesehen, dass der Gemeinderat die Spezialzone in diesem Bereich ohne Nutzungsplanverfahren in die Landwirtschaftszone umzonen kann. Der Kanton will diesen Passus zwingender gestaltet haben. Sollte der Reitplatz nicht innert
5 Jahren realisiert oder später nicht mehr benötigt werden, ist das Areal zwingend wieder der Landwirtschaftszone zuzuteilen. (uby)