Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte aus dem Garten eines Einfamilienhauses an der Lochmattstrasse in Schönenwerd drei «Gibs-Rehskulpturen» entwendet.

Alle drei der etwa 120 cm grossen Skulpturen wurden inzwischen beschädigt wieder gefunden. So teilt es die Solothurner Kantonspolizei in einer Medienmitteilung mit.

Zwei der drei Skulpturen seien in der näheren Umgebung gefunden worden, die eine an der Lochmattstrasse und die andere an der Weiermattstrasse. Die Dritte habe man zerstört auf dem Bahngleis im Bereich der Wöschnauerstrasse gefunden.

Der Gesamtschaden wird auf mehrere 1'000 Franken geschätzt. Als Täter kommen Jugendliche in Frage, welche am Samstagabend im Bereich des Tatortes gesehen wurden. Die Polizei sucht noch nach weiteren Hinweisen.

Der Besitzer der Skulpturen hat für Hinweise, welche zur Ermittlung der Täter führen, eine Belohnung von 300 Franken ausgesprochen. (jvi)