Anwohner bemerkten gegen 14.45 Uhr aus dem Gebäude austretenden Rauch und alarmierten die Feuerwehr. Die Feuerwehren Nuglar-St.Pantaleon und Liestal konnten den Brand rasch löschen, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt.

Zum Zeitpunkt des Brandes hielten sich keine Bewohner im Gebäude auf; verletzt wurde niemand.

Ermittlungen der Polizei Kanton Solothurn zur Brandursache haben inzwischen ergeben, dass der Brand offenbar auf eine Verpuffung unverbrannter Rauchgase in der Heizung im Keller zurückzuführen ist.

Dadurch konnten Flammen austreten, die im Keller die Decke sowie weitere Gegenstände in Brand setzten. «Das ganze Haus füllte sich mit Rauch und ist vorerst nicht bewohnbar», so die Polizei. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10‘000 Franken.