Gewerbeausstellung
OK-Präsident: «Der Besucheraufmarsch liegt über den Erwartungen»

90 Unternehmen präsentierten sich an der Gewerbeausstellung von Biberist, Lohn-Ammannsegg, Obergerlafingen und Gerlafingen in der Badi Eichholz. Der vielfältige Anlass war ein Erfolg.

Agnes Portmann
Merken
Drucken
Teilen
Stil ist gefragt, sei es bei der Einrichtung des Standes, bei den präsentierten Produkten...

Stil ist gefragt, sei es bei der Einrichtung des Standes, bei den präsentierten Produkten...

Isabel Mäder

Leistungsschau, Flaniermeile, Erlebnispark, Begegnungsort oder eben Schatzinsel: Treffende Namen für die am Sonntag zu Ende gegangene Gewerbeausstellung der Gewerbevereine Biberist/Lohn-Ammannsegg und beider Gerlafingen hätte es noch viele gegeben. «Wow», dieser Ausruf der Anerkennung war denn auch viel gehört auf dem Gelände des Schwimmbads Eichholz.

Beim Eintreten tat sich vorerst ein stimmungsvolles Ferienparadies auf. Unter Palmen, am «Strand» des Wassers, standen einladend Tische und Stühle. Im ausgedienten Piratenschiff bedienten friedliche Seeräuberinnen. Einen Überblick übers Gelände erhielten die Besucher vom zehn Meter hohen Turm der Roth Gerüste AG.

«Etwas Besseres hätte uns nicht in den Sinn kommen können», äusserte sich OK-Präsident Walter Fankhauser zum Austragungsort. Der immense Einsatz der 90 Unternehmen wiedergebe deren Wertschätzung gegenüber den Kunden und Besuchern. Die Gewerbebetriebe würden an ihre Zukunft denken, und bildeten mit ihren 1000 Arbeits- und Lehrstellen eine Lebensversicherung für die Region. Er attestierte seinen OK-Mitgliedern Professionalität.

Dem Wetter getrotzt

Eine Riesenvielfalt bot sich den Besuchern in den Ausstellungszelten, sei es für Haus und Garten, fürs Wohlergehen, für Geldgeschäfte oder für einen fahrbaren Untersatz. Beeindruckend war, mit welcher Liebe zum Detail die Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe ihre Produkte und Angebote präsentierten. Die integrierten rauschenden Gewässer widerspiegelten zweifellos deren fliessendes, arterielles Ausstellungs-Herzblut.

28 Bilder
Gewerbeausstellung in Gerlafingen

Isabel Mäder

Vor dem Eventzelt empfing ein Pirat, auf einer Schatztruhe sitzend, die Besucher. Im Innern zeigten sich die Schätze in einem attraktiven Rahmenprogramm. Inmitten von Palmen, bunten Vögeln, Piraten, Ankern und rauchenden Kanonen wurde gesungen, musiziert, getrommelt. Die Stimmung trotzte dem hässlichen Seefahrerwetter, kam doch das Wasser oft auch kübelweise von oben. Für einen zufriedenen Magen bis tief in die Nacht hinein sorgten das Emmenpark-Catering und das Centro Italiano. Schweizer Gardisten nutzten die Gelegenheit, Solothurner für den päpstlichen Dienst zu werben. Die Kinder vergnügten sich auf dem Spielplatz sowie bei den Ziegen und Lamas. Im nassen Sand kämpften die Beachvolleyballteams um den Sieg. Kribbeln verursachten die echte Schatzsuche nach Uhren und die Ziehung der Rubbel-Karten mit dem Autogewinn.

Gute Stimmung im Eventzelt

Am Sonntag schien OK-Präsident Walter Fankhauser zu schweben: «Der Besucheraufmarsch liegt über den Erwartungen, mehr als wir zu hoffen wagten. Gute Stimmung herrschte im vollbesetzten Eventzelt an den Abendprogrammen», berichtete er. Zudem habe es keine Unfälle und unliebsamen Vorfälle gegeben.

Euphorisch tönte es auch von den Ausstellern. Unzählige Unternehmen vermeldeten interessierte Besucher, positive Gespräche, konkrete Anfragen und sogar Aufträge. Absolut genial hätten sich auch die Kontakte untereinander und das dabei entstandene Netzwerk erwiesen, es motiviere zum Weitermachen. Das OK erhielt die Note «Meisterleistung». «Für mich ist das Ganze wie eine Aufbruchstimmung», sagte ein Gewerbler. «Die Gewa muss unbedingt wiederholt werden», betonte ein anderer.