Oberwil
Seeländisches Schwingfest 2022: Siegermuni auf den Namen Karino getauft

Im Mai 2022 findet in Oberwil das Seeländische Schwingfest statt. Am Wochenende fiel mit der Taufe de Siegemuni der Startschuss zum Event, der ursprünglich für das Jahr 2020 geplant gewesen war.

Margrit Renfer
Drucken
Teilen
Von links: Ehrendame Andrea Kobi, Biezwil, Gotte Mirja Jenni, Götti Christian Dick, Ehrendame Daniela Weber, Wünnewil, Muni-Züchter Bruno Beyeler, Plaffeien, Karin Schwab, OK-Präsidentin.

Von links: Ehrendame Andrea Kobi, Biezwil, Gotte Mirja Jenni, Götti Christian Dick, Ehrendame Daniela Weber, Wünnewil, Muni-Züchter Bruno Beyeler, Plaffeien, Karin Schwab, OK-Präsidentin.

Margrit Renfer

Der Siegermuni für das Seeländische Schwingfest 2022 ist getauft: «Karino», einjährig, 500 Kilogramm schwer, wurde von Bruno und Sandra Beyeler, Plaffeien, handzahm vorbereitet. Als Gotte amtete die ehemalige Langstreckenläuferin Mirja Jenni und als Götti der «Eidgenoss» Christian Dick. Mirja Jenni-Moser, Schweizer Meisterin von 2003 bis 2012, wohnte in Oberwil und heute in Schnottwil. Christian Dick, Wynigen, erreichte 101 Schwingerkränze, so am Eidgenössischen Schwingfest 2013, und war sieben Mal Kranzfestsieger.

Die Muni-Taufe war der Startschuss für das Seeländische Schwingfest 2022. «Die Wege des Herrn sind unergründlich», sprach Pfarrer Jan Katzmann und freute sich, dass ein Schwingfest wieder planbar ist. Das Fest im 2020 in Oberwil konnte nicht stattfinden. Der damalige OK-Präsident war weggezogen und zwei weitere Mitglieder wollten nicht mehr mitmachen.

Viel Vorarbeit war geleistet worden, und so formte sich mit einem harten, organisationserprobten Kern von Oberwilerinnen und Oberwilern ein Organisationskomitee mit Karin Schwab, der ersten Frau als Präsidentin eines Seeländischen Schwingfestes. René Tüscher ist Co-Präsident.

Die Vorbereitungen gemeinsam mit dem Schwingerverband laufen auf Hochtouren für das Seeländische Schwingfest vom 14. und 15. Mai 2022 in Oberwil.

Aktuelle Nachrichten