Fahnenweihe
Nach Diebstahl: Turnverein Obergerlafingen weiht seine neue Fahne ein

Vor einem Jahr kam sie beim Turnfest abhanden. Jetzt hat der Turnverein Obergerlafingen wieder eine neue Fahne bekommen - mit demselben Sujet, wie die alte. Am 30-Jahr-Jubiläum wurde die Fahne eingeweiht.

Drucken
Teilen
Ehrendame Salome Friedli, Fahnenpatin Sonia Müller, Fähnrich Nicole Ast und die beiden Ehrendamen Chantal Kuhl und Nina Zumbrunn (von links) hielten die Fahne, Diakon Dominik Meier weihte sie ein

Ehrendame Salome Friedli, Fahnenpatin Sonia Müller, Fähnrich Nicole Ast und die beiden Ehrendamen Chantal Kuhl und Nina Zumbrunn (von links) hielten die Fahne, Diakon Dominik Meier weihte sie ein

Zur Verfügung gestellt

«Es war eine wunderschöne Feier», berichtet Vereinspräsidentin Sonia Müller von der Fahnenweihe des Turnvereins Obergerlafingen am 30-Jahr-Jubiläum. Damit endete die fahnenlosen Zeit des Turnvereins.

Die alte Vereinsfahne ist vor knapp einem Jahr am Kantonalen Turnfest in Balsthal abhandengekommen. Diakon Dominik Meier weihte die neue Fahne am Samstag in der Mehrzweckhalle ein. Die Fahne hielten Ehrendame Salome Friedli, Fahnenpatin Sonia Müller, Fähnrich Nicole Ast und die beiden Ehrendamen Chantal Kuhl und Nina Zumbrunn. Mit anwesend waren Fähnriche der Schützengesellschaft Obergerlafingen, der Musikgesellschaft Obergerlafingen, des TV Recherswil, der Hornussergesellschaft Obergerlafingen und des TV Bettlach.

Die Weihe und die Jubiläumsfeier mit unzähligen Ehrengästen aus dem Kanton und der Gemeinde, diversen Delegationen von Turnvereinen und Dorfvereinen sowie den Gründerinnen des Vereins und ehemalige Leiterinnen und Leitern wurde von der Musikgesellschaft Obergerlafingen begleitet. (uby)