Zuchwil
Nach Brand im Clubhaus: Zuchwiler Hornusser suchen Sponsoren für Neubau

Der Brand des Hornusserhütte in der Nacht auf vergangenen Samstag hat für die Hornussergesellschaft Zuchwil massive Folgen. Ein Neubau ist unumgänglich. Dafür begeben sich die Hornusser nun auf Sponsorensuche.

Bruno Utz
Merken
Drucken
Teilen
Das Feuer wütete auf der Clubhaus-Seite zum Schachenweg. uz

Das Feuer wütete auf der Clubhaus-Seite zum Schachenweg. uz

Der Brand des Clubhauses in der Nacht auf vergangenen Samstag hat für die Hornussergesellschaft Zuchwil massive Folgen. Laut Vizepräsident Markus Heiniger beträgt der Sachschaden gegen 100000 Franken. «Wir sind zwar versichert, die Gebäudeversicherung wird uns aber kaum die Summe für das ganze Objekt ausbezahlen», sagt Heiniger.

Dies, weil einzelne Gebäudeteile nicht beschädigt worden seien. «Ein Neubau ist aber unausweichlich.» Als Folge eines Sturmschadens vor drei Jahren lägen bereits Pläne für zwei mögliche Varianten vor. Je nach Ausführung fehlten der HG trotz der zusätzlichen Versicherungsleistungen noch immer zwischen 50000 und 70000 Franken.

«Um im nächsten Winter bauen zu können, gehen wir nun auf Sponsorensuche», sagt Heiniger. Im Frühling 2013 müsse das neue Clubhaus stehen. Erste Gespräche mit den Behörden hätten bereits stattgefunden.

Weggeworfene Zigarette?

Dem eigentlichen Feuer – es zerstörte die Sanitäranlagen, die Küche und das Dach und verrusste alle Räume – sei ein Glimmbrand vorausgegangen. Auf der Seite gegen den Schachenweg seien drei Holzpaletten und mehrere Säcke mit PET-Flaschen zwischengelagert gewesen.

Eine weggeworfene Zigarette könne die Brandursache sein, sagt der beruflich als Gruppenchef bei der Regionalpolizei Zofingen tätige Heiniger. Das Feuer wirke sich auch negativ auf die Einnahmen der HG aus. «Wir müssen alle Vermietungen absagen. Auch einige Firmenevents können nicht durchgeführt werden.» Um die Besucher der Meisterschaftsspiele bewirten zu können, werde ein Festzelt samt mobiler Küche eingerichtet.