Hochwald/Dornach
Mutmasslicher Enkeltrick-Betrüger festgenommen – Die Polizei mahnt zur Vorsicht

In Dornach wurde ein Mann von der Polizei angehalten, der mutmasslich in einen versuchten «Enkeltrick»-Betrug involviert ist. Für weitere Ermittlungen wurde er vorläufig festgenommen. Die Polizei mahnt zu erhöhter Vorsicht.

Drucken
Teilen
In Dornach wurde am Mittwoch ein mutmasslicher Enkeltrick-Betrüger festgenommen. Er hatte zuvor einem Mann aus Hochwald angerufen, und wollte den Geldbetrag abholen. (Symbolbild)

In Dornach wurde am Mittwoch ein mutmasslicher Enkeltrick-Betrüger festgenommen. Er hatte zuvor einem Mann aus Hochwald angerufen, und wollte den Geldbetrag abholen. (Symbolbild)

Keystone

Ein älterer Mann aus Hochwald informierte am Mittwoch die Kantonspolizei Solothurn, dass soeben jemand versuchte ihn mittels «Enkeltrick» zu betrügen. Eine Geldübergabe habe noch nicht stattgefunden. Sofort rückten laut Polizeimeldung mehrere Patrouillen aus. Auf dem Weg nach Hochwald konnte in Dornach ein verdächtiges Taxi angehalten werden. Dessen Fahrgast wurde kontrolliert. Nach ersten Ermittlungen dürfte der 23-jährige Fahrgast aus Deutschland im Zusammenhang mit dem versuchten «Enkeltrick»-Betrug stehen. Er wurde vorläufig festgenommen. Die Kantonspolizei Solothurn hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen. (pks)

Wie kommt man einem Enkeltrick-Betrüger auf die Spur?

Enkeltrick-Betrüger geben sich als Verwandte oder Bekannte in Geldnot aus, um so an Geld zu kommen. Meistens rufen sie älteren Menschen an und überreden diese, hohe Geldbeträge auszuhändigen.

- Seien Sie misstrauisch gegenüber Personen, die sich am Telefon als Verwandte/Bekannte ausgeben und die Sie nicht eindeutig als solche erkennen.

- Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen bekannt.

- Nehmen Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen umgehend Rücksprache mit Familienangehörigen oder Vertrauenspersonen.

- Übergeben Sie niemals Bargeld oder Wertsachen an unbekannte Personen.

- Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt. (pks)