Selzach
Mittleres-Brüggli-Brand ist wegen technischem Defekt ausgebrochen

Der Brand beim Berg-Gasthof Brüggli oberhalb von Selzach von Anfang Januar wurde durch einen technischen Defekt in der Stallbeleuchtung verursacht. Das haben Ermittlungen der Kantonspolizei Solothurn ergeben.

Drucken
Teilen
Der Berghof Mittleres Brüggli im Vollbrand
17 Bilder
Brand im Berghof Mittleres Brüggli
Der Brand ist von weither zu sehen
Der Berg glüht
Dichter Rauch steigt auf
Teile des Berghofs Mittleres Brüggli in Vollbrand

Der Berghof Mittleres Brüggli im Vollbrand

Kapo SO

Wie die Ermittlungen und die Auswertung der Spuren inzwischen ergeben haben, ist das Feuer wegen eines technischen Defekts in der Stallbeleuchtung ausgebrochen. Das teilte die Kantonspolizei Solothurn heute mit.

Der Brand im westlich gelegenen Stall breitete sich rasch aus und griff auf die angebauten Gebäude über. Durch das Feuer wurde schliesslich das gesamte dreiteilige Ökonomiegebäude mitsamt Inventar und eingelagerten Futtermitteln zerstört.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Franken. Das Vieh konnte durch den Pächter rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Er selbst wurde wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Spital gebracht, konnte dieses nach einer Untersuchung aber wieder verlassen. Am benachbarten Wohnhaus entstand nur geringer Schaden.

Aktuelle Nachrichten