Im offiziellen Teil der Schulschlussfeier der Kindergärten und der Primarschule begrüsste Schulleiter Hans-Peter Hadorn die Anwesenden. In seiner Ansprache blickte er auf das vergangene Schuljahr zurück. Anschliessend wurden die Sechstklässler, welche nach den Sommerferien den Schulort wechseln werden, mit einem kleinen Präsent verabschiedet.

Hans-Peter Hadorn appellierte an die Schülerinnen und Schüler, sich in der Schule anzustrengen und ihr Bestes zu geben: «Wenn ihr fleissig seid und der Schule eine hohe Priorität gebt, werdet ihr bessere Chancen haben, Eure Berufswahlwünsche verwirklichen zu können.» Zum Schluss sangen die 270 Schülerinnen und Schüler passend zum Anlass aus voller Kehle «Mir bruuche Ferie!» von Christian Schenker.

Angebote auch für die Eltern

Unter dem Motto «Einblick – Ein Blick in den Schulalltag» hatten die Anwesenden Gelegenheit, in den 18 Schulräumen und Kindergärten Themenwände, Zeichnungen, Arbeitsblätter und Werkarbeiten aus dem Unterrichtsalltag zu besichtigen.

Das Kaulquappen-Becken und die Schmetterlingskokons der Viertklässler fanden besonderen Anklang. Der Elternrat stellte seine Aufgaben vor und präsentierte eine kleine Auswahl seiner Projekte wie Ferienpass, Schulweg zu Fuss, Leuchtwesten, Fasnacht und Cybermobbing.

Viele Besucherinnen und Besucher liessen sich die Gelegenheit nicht nehmen, selber aktiv zu werden. An den durch die Lehrpersonen vorbereiteten Posten wurden Quallen gebastelt, Tangrams gelegt, Wolle gesponnen oder Computerlernspiele ausprobiert und gemalt. Zur grossen Freude aller Kinder (und Erwachsenen) stand ein Glacewagen bereit. Die Schulleitung offerierte allen Schülerinnen und Schülern eine Eiskugel. (sjs)