Wie in einer Medienmitteilung des Planungsbüros für die neue Seilbahn Weissenstein bekannt gegeben wird, sind die Arbeiten an der neuen Gondelbahn auf den Weissenstein  weit vorangeschritten. Die drei Stationen sind bis aufs Einstiegsniveau betoniert; die Fundamente für die 17 Masten stehen ebenfalls komplett am Berg bereit.

Im nun folgenden spektakulärsten Schritt der ganzen Bauphase werden die Masten mit einem Lastenhelikopter der Heliswiss International vom Vormontageplatz in Oberdorf aus punktgenau an ihren Bestimmungsort geflogen und dort montiert. Die Montagearbeiten beginnen am 11. August 2014 um 08.00 Uhr und dauern rund sechs Stunden.

Diese Super Puma Helikopter stehen am Montag im Einsatz

Diese Super Puma Helikopter stehen am Montag im Einsatz

Die Südseite des Weissensteins ist an diesem Flugtag aus Sicherheitsgründen (es werden schwere Lasten transportiert und die Montagemannschaften müssen schnell verschieben können) nicht frei zugänglich: die Passstrasse ist ab Oberdorf bis auf den Weissenstein strikte gesperrt. Auch die Wanderwege können nur teilweise offen gehalten werden. Die markierten Wege dürfen aus Sicherheitsgründen nicht verlassen werden.

Bauherrschaft und Projektleitung bieten indessen Besucherzonen an, ab denen ein guter Blick auf das spektakuläre Montagegeschehen möglich ist. Die beste Sicht hat man ab dem Bahnhof Oberdorf. Auch die Verpflegung kommt dort nicht zu kurz, die Bergbetriebe vom Weissenstein wirten für einmal im Tal. Weitere Besucherzonen befinden sich auf dem Nesselboden (nur zu Fuss ab Oberdorf erreichbar) und auf dem Weissenstein, beim und unterhalb des Kurhauses (nur via Gänsbrunnen erreichbar).

Plan der Besucherzone während der Montage der Stützen für die Seilbahn Weissenstein vom Montag 11. August.

Plan der Besucherzone während der Montage der Stützen für die Seilbahn Weissenstein vom Montag 11. August.

Im Anschluss an die Montage der Stützen folgt eine sehr intensive Zeit auf der Baustelle, während der weitere anspruchsvolle Montagen vor sich gehen.

Die „blauen Gondeli“ sind dann plangemäss ab dem 20. Dezember 2014 für die Gäste unterwegs. (mgt/lsc)