Auszeichnung
Manfred Fluri erhält Bucheggberger Kultur– und Anerkennungspreis 2014

Der Kultur- und Anerkennungspreis Bucheggberg 2014 geht an Manfred Fluri. Die Kulturkommission Bucheggberg würdigt den Luterbacher als Initianten des Konzepts «Vereins – und Kultursponsoring» des Anzeigerverbandes Bucheggberg-Wasseramt.

Drucken
Teilen
Manfred Fluri bekommt den mit 1000 Franken dotierten Preis.

Manfred Fluri bekommt den mit 1000 Franken dotierten Preis.

Zur Verfügung gestellt

In seiner Funktion als langjähriger Präsident (ab 1997) und Geschäftsführer (ab 2003) des Anzeigerverbandes Bucheggberg-Wasseramt hat Manfred Fluri ein einzigartiges Kreislaufmodell zum «Vereins – und Kultursponsoring» entwickelt und umgesetzt.

Der Anzeigerverband verdient Geld mit Inseraten aus der Region und investiert den Gewinn wieder in Kultur, Soziales und Vereine der Region. Das sei eine klassische «win-win» Situation, heisst es in der Mittelung der Kulturkommission. Das Geld fliesse wieder dorthin zurück, woher es komme.

Ab dem Jahre 2000 wurde das Vereinssponsoring umgesetzt und ab 2005 zusätzlich das Sponsoring für Kulturschaffende. Namhafte Beträge seien seit dieser Zeit wieder bei den Menschen in der Region Bucheggberg angekommen, die damit die Möglichkeit erhielten, die Vereinstätigkeit und Kulturprojekte zum Wohle der ganzen Gesellschaft zu aktivieren und zu gestalten.

Etwas hinterlassen

Nach seinen eigenen Aussagen wollte Fluri nicht einfach nur mit Inseraten «Geld verdienen». Er wollte etwas «hinterlassen», das Wirkung zeigt und nicht wirkungslos versickert, sondern an der Basis bei den Menschen ankommt, unsere Gesellschaft stärkt und damit auch der Region Substanz und Kraft gibt.

«Das Engagement von Manfred Fluri ist begründet durch seine Offenheit gegenüber Kulturschaffenden», so die Kulturkommission. Es sei ihm wichtig, dass «Freiwilligen -Arbeit» honoriert und unterstützt werde. Die Förderung von jungen Menschen hat bei ihm Vorrang. Durch die Umsetzung des Kreislaufmodells möchte Fluri ein «Wir-Gefühl» bei den Menschen bewirken.

Mit der diesjährigen Preisverleihung ehrt die Kulturkommission «den Menschenfreund Manfred Fluri, seine grosse Wertschätzung gegenüber Kulturschaffenden, Vereinstätigkeit und Freiwilligen- Arbeit». Er habe ein Werk ins Leben gerufen, das auch nach seiner Pensionierung im Jahre 2013 weiterhin wirke und Früchte trage.

Die Preisverleihung findet am 5. September 2014, 19 Uhr auf Schloss Buchegg statt.

Der 1992 erstmals verliehene Preis ist mit 1000 Franken dotiert.