Deitingen
Lieferwagen prallt in Pferdeanhänger: Pferd verletzt sich und galoppiert davon

Auf Autobahn A1 bei Deitingen kam es am Montagabend zu einer Kollision zwischen einem Lieferwagen und einem Pferdeanhänger. Das Auto, das den Anhänger zog, kippte zur Seite. Das Pferd wurde verletzt und brach aus.

Merken
Drucken
Teilen
Kollision zwischen Lieferwagen und Pferdeanhänger auf der A1 bei Deitingen
3 Bilder
Das Auto kippte zur Seite.
Auch der Lieferwagen wurde beschädigt

Kollision zwischen Lieferwagen und Pferdeanhänger auf der A1 bei Deitingen

Kapo SO

Der Lenker des Lieferwagens fuhr wuchtig in den Anhänger, der von einem Auto gezogen wurde. Durch den heftigen Stoss kam das Auto ins Schleudern und prallte in die Leiteinrichtung, bis es schliesslich zur Seite kippte. Der Pferdeanhänger wurde bei der Kollision vom Auto getrennt und krachte in den Wildschutzzaun. Wie es zum Unfall kam, ist derzeit noch nicht bekannt.

Eine Person erlitt einen Schock und musste medizinisch betreut werden. Das im Anhänger mitgeführte Pferd brach aus dem beschädigten Anhänger aus und rannte auf dem Pannenstreifen mehrere hundert Meter in Richtung Bern. Wenige Minuten später konnte es durch einen Autofahrer gestoppt und zur Unfallstelle zurück gebracht werden.

Zur medizinischen Versorgung des mittelschwer verletzten Pferdes rückte eine Tierärztin an die Unfallstelle aus. Während der Unfallaufnahme, Fahrzeugbergung und Fahrbahnreinigung kam es zu entsprechendem Rückstau. Wie die Kantonspolizei Solothurn in einer Mitteilung schreibt, entstand an den beteiligten Unfallfahrzeugen ein Gesamtschaden von mehreren 10‘000 Franken. (ckk)