Inesli-Fähre
Lieferverzögerung: Anteners müssen noch bis Juni auf die neue Fähre warten

Weil es bei der Aluplatte für den Boden der Fähre eine Lieferverzögerung gibt, hat die Werft in Holland den Bau eines anderen Schiffes vorgezogen. Anteners rechnen damit, dass die neue Fähre Ende Juni in der Schweiz eintreffen wird.

Drucken
Teilen
Den Betrie der alte Inseli-Fähre müssen Anteners einstellen, denn sie ist nicht sicher genug.

Den Betrie der alte Inseli-Fähre müssen Anteners einstellen, denn sie ist nicht sicher genug.

cnd

Vreni und Simon Antener können aufatmen: Die Einsprachefrist gegen den Bau der neuen Fähre vom Festland bei Lüsslingen-Nennigkofen zu ihrem Aareinseli ist abgelaufen. Einsprachen gibt es keine, wie die zuständige Bauverwaltung Selzach auf Anfrage bestätigt.

Allerdings verzögert sich der Bau der Fähre: «Bei der Aluplatte für den Boden gab es eine Lieferverzögerung», berichtet Vreni Antener. Deshalb habe die Werft in Holland den Bau eines anderen Schiffes vorgezogen.

«Nun wird aber fleissig gewerkelt und geschweisst», weiss Antener. Die Bäuerin rechnet damit, dass die neue Fähre Mitte Juni in der Schweiz eintreffen wird. Dann müssen sie und ihr Mann sich zuerst einmal an das neue Gefährt gewöhnen: Dieses wird rund 4,5 Tonnen schwerer sein als seine Vorgängerin. «Wir wechseln von einem Kleinwagen zu einem Offroader», witzelt Antener. (sva)