Messen
Leuchtstreifen werden an den Nagel gehängt und durch Leuchtwesten ersetzt

An den Kindergärten in Messen haben alle 37 neuen «Kindergärteler» eine Leuchtweste erhalten. Die Regionalgruppe Solothurn-Bucheggberg-Wasseramt des Touring-Clubs Schweiz überreichte die Westen als Sponsor zum gestrigen Schulstart.

Drucken
Teilen
Leutwesten ersetzten Leutstreifen für mehr Sicherheit
3 Bilder
....durch Leutwesten ersetzt.
Leutwesten sollen mehr Sicherheit bringen als die hier abgebildeten Leutstreifen. (Archiv)

Leutwesten ersetzten Leutstreifen für mehr Sicherheit

Keystone

Nun tragen nach den Herbstferien alle Kindergärtner diese Leuchtwesten. Die Kinder sind deutlich besser sichtbar als mit den Leuchtstreifen, die normalerweise in den Kindergärten abgegeben werden.

Weite Wege

Auf dem Schulweg zu Fuss sind die Kinder dank der Westen schon aus grosser Distanz auch bei Nebel und Regen sichtbar. Ein grosser Teil der Kinder kommt regelmässig mit dem Postauto in den Kindergarten. An den Haltestellen ist es besonders wichtig, dass die Kinder von den vorbeifahrenden Autofahrerinnen und -fahrern rechtzeitig gesehen werden.

Hier bieten die Leuchtwesten einen sehr guten Schutz. Im Unterschied zu den Leuchtstreifen reflektieren die Westen von allen Seiten, sodass die Kinder auch erkannt werden, wenn sie seitwärts stehen. (mgt)