Die Anwesenden genehmigten einen Nachtragskredit von 25'500 Franken für eine neue EDV der fusionierten Gemeinde. Damit wechselt die Gemeinde auch den Anbieter der Software. Genau dies führt zu Mehrkosten, damit ergäben sich aber für die Zukunft bessere Möglichkeiten.

Auch ein Kredit von 34'000 Franken für die Bereitstellung eines Grundstückes als Bauland - es sind Rodungsarbeiten nötig - wurde genehmigt. Schliesslich wurden die Zweckverbände ARA und Mehrzweckanlage aufgelöst. Ebenso die Spezialfinanzierungen Gemeindewerk und Privatwaldstrasse. Alle diese Geschäfte stehen in Zusammenhang mit der Fusion und wurden mit grossen Mehrheiten angenommen.

Feierliche Verabschiedung

Gemeindepräsident Ernst Hürlimann, die Gemeinderäte Oswald Schneider, Thomas Müller, Rolf Iseli und Michael Gasche wurden feierlich verabschiedet. Ebenso Finanzverwalterin Rita Affolter und Gemeindeschreiberin Regula Lüthi. Dazu wurden auch alle weiteren Funktionäre der Gemeinde geehrt.