Kantonalturnfest
Kinder sorgen für den ersten Meilenstein

Das erste Wochenende am KTF in Balsthal gehört auch der Jugend. Der Sonntag sogar fast ausschliesslich. Mehr als 2000 Kinder und Jugendliche werden im Einsatz stehen.

Achim Günter
Merken
Drucken
Teilen
Die Jugendriege aus Welschenrohr belegte in der Team Aerobic im Vorjahr an den KMV den zweiten Rang.

Die Jugendriege aus Welschenrohr belegte in der Team Aerobic im Vorjahr an den KMV den zweiten Rang.

Zur Verfügung gestellt

Wettkampfleiterin Renate Krähenbühl bezeichnet diesen Tag, an dem die Vereinswettkämpfe auf dem Programm stehen, als «ersten grossen Meilenstein für die Wettkampfleitung». Da die Jugendwettkämpfe traditionsgemäss viele Familienangehörige anlocken, dürfte die gesamte Infrastruktur einer echten Belastungsprobe unterzogen werden.

Der Vereinswettkampf, die Königsdisziplin des Turnens, startet am Sonntagmorgen um 8 Uhr und dauert den ganzen Tag an. Die Rangverkündigung ist auf 17 Uhr terminiert. Um die besten Ranglistenplätze gewetteifert wird im ein- und dreiteiligen Vereinswettkampf in fünf Stärkeklassen. Als Favorit ins Rennen geht der TV Hubersdorf, der auch national zur absoluten Spitze zählt. 2007 kehrte er als Sieger vom Eidgenössischen Turnfest in Frauenfeld zurück. Obwohl unter neuer Leitung, hat er im Vorjahr auch das Regionalturnfest in Biberist siegreich beendet. Erster Herausforderer der Hubersdörfer dürfte der TV Mümliswil sein.

Insbesondere im dreiteiligen Vereinswettkampf wird der Teamspirit grossgeschrieben. Der technischen Leitung des Solothurner Turnverbandes SOTV war es denn auch ein grosses Anliegen, im Rahmen des KTF auch die Kinder in dieser Sparte antreten zu lassen. Wie sagt doch Krähenbühl: «Die Jugend ist die Zukunft des Turnens.»

Tags zuvor, morgen Samstag, finden zwischen 10 und 13 Uhr die Leichtathletik-Mannschaftsmehrkämpfe LMM statt. Es werden sowohl Gruppen- als auch Einzelranglisten erstellt. Den ganzen Tag über, zwischen 8 und 18.30 Uhr haben zudem die Einzelgeräteturner ihre Auftritte. In sechs verschiedenen Kategorien, K1 bis K6, treten 420 Mädchen und 160 Knaben an.