Vor der Schlichtungsbehörde für Miete und Pacht Bucheggberg/Wasseramt beim Oberamt in Solothurn trafen René Strickler und Theodor F. Kocher, Espace Real Estate AG, mit ihren Anwältinnen und Anwälten aufeinander.

Die Strategie von Theodor F. Kocher, Vorsitzender der Geschäftsleitung und Verwaltungsratspräsident der Espace Real Estate AG ist einfach. So schnell wie möglich soll der Raubtierzoo von René Strickler weg vom Grundstück der Espace Real Estate AG in Subingen. «Es muss aber auch in der Zeit machbar sein», so die Konzession von Kocher.

Hoffnung für René Strickler

Hoffnung für René Strickler

Keine Strategie hat vor dem Termin bei der Schlichtungsbehörde Raubtierzoo-Besitzer René Strickler. Er erschien mit Plänen von einem Erlebnis-Resort und wollte der Espace Real Estate AG das Projekt schmackhaft machen. Für das Areal, auf dem er seinen Raubtierzoo führt, forderte er eine Mieterstreckung von drei Jahren.

Espace Real Estate AG ging nicht darauf ein, wäre aber bei einer kürzeren Frist für einen Kompromiss zu haben gewesen, wie Theodor F. Kocher berichtet. Vor der Schlichtungsbehörde kam es zu keiner Einigung.

René Strickler will nun den juristischen Weg weitergehen und die nächste Instanz, das Amtsgericht anrufen. «Immerhin habe ich jetzt etwas Zeit gewonnen für die Investorensuche», so sein Kommentar.