Luterbach
Kaputtes Nest, zwei tote Tiere: Jetzt sind die Störche zurück auf dem Wylihof

Nachdem im Juni 2012 das Storchennest auf dem Golfclubs Wylihof vom Dach rutschte, hoffte man darauf, dass die Tiere dieses Jahr den neu aufgebauten Horst beziehen. Die Störche sind zurück - allerdings haben sie sich ihr eigenes Nest gebaut.

Drucken
Teilen
Störche sind auf dem Dach des Golfclubs Wylihof in Luterbach zurück
4 Bilder
Sie haben sich lieber selbst auf dem Kamin ein Nest gebaut.
Die ehemalige Horsthilfe war noch auf dem Kamin angebracht.
Zwei Störche leben derzeit auf dem Wylihof.

Störche sind auf dem Dach des Golfclubs Wylihof in Luterbach zurück

Urs Byland

Letzten Sommer wurde das Storchennest bei einem Sturm zerstört und rutschte vom Dach. Dabei starben zwei Störche - ein erwachsener Storch und ein Jungtier. Die überlebenden Störche verbrachten noch einige Tage auf dem Areal des Wylihof, danach verschwanden sie.

Das Nest war in der Nach vom 4. auf den 5. Juli vom Dach gerutscht.

Das Nest war in der Nach vom 4. auf den 5. Juli vom Dach gerutscht.

Zur Verfügung gestellt

Freiwillige haben schon wenige Tage danach eine neue Horsthilfe auf dem Dachfirst des Wylihofes aufgebaut. Für mehr Sicherheit zog man den First vor.

Die Störche finden wieder auf dem Dach des Luterbacher Golfclubs Wylihof Platz
5 Bilder

Die Störche finden wieder auf dem Dach des Luterbacher Golfclubs Wylihof Platz

Zur Verfügung gestellt

Es wurde gehofft, dass die Tiere bald wieder zurückkommen würden. Dies ist nun der Fall: Die Störche sind seit einigen Tagen wieder da. Allerdings haben sie aber ihren eigenen Willen und ein neues Nest gebaut. Auf dem Kamin - wo das alte Nest stand.

Laut Peter Geissbühler, der die Störche immer wieder beobachtet, kehren die Männchen zuerst zurück und bauen die Nester. Die Weibchen können sich dann im wahrsten Sinne des Wortes ins gemachte Nest setzen. (rm)